NASA-Aufnahmen: Dieses erstaunliche Bauwerk kann man aus dem Weltall sehen

Matthias Olschewski
NASA China Solarpark

Die Anlage voller Solarpanels ist derart groß, dass sie aus dem Weltall zu sehen ist. Die Rede ist vom chinesischen Longyangxia-Solarpark auf dem tibetischen Hochplateau. Das Ganze erstreckt sich über 27 Quadratkilometer und beherbergt vier Millionen (!) Solarmodule. Diese liefern ordentlich Strom, um genau zu sein 850 Megawatt. Der Solarpark in der ostchinesischen Provinz Qinhai ist damit der größte seiner Art.

Wie groß der Solarpark tatsächlich ist, verdeutlichen Bilder der NASA. Der Satellit „Landsat 8“ nahm die Bilder auf, die von der internationalen Raumfahrtbehörde nun veröffentlicht wurden.

Den Solarpark gibt es übrigens seit dem Jahr 2013. Er wuchs von Jahr zu Jahr. Kein Wunder, denn China hat sich große Ziele gesetzt. Das Land möchte die Führung übernehmen, wenn es um alternative Energien geht, ein Ziel, das mit dem Bau der riesigen Solaranlage ein Stück näher gerückt ist. Hier seht ihr eine NASA-Aufnahme:

NASA Solarpark China

Enormes Wachstum des Photovoltaik-Parks

„Kamuthi“, so hieß bislang der größte Solarpark der Welt, der in Indien beherbergt ist.

Chinas Solarpark übertrifft diesen jedoch in Sachen Größe und Leistung und könnte höchstens von einem anderen chinesischen Projekt eingeholt werden: dem Solarpark in der Region Ningxia, der den Langyangxia-Park in Puncto Leistung übertreffen soll. Ganze zwei Gigawatt soll er nach Beendigung des Projektes liefern können.

Bislang ist alternative Energie für das riesige Reich allerdings noch kein Hauptlieferant, wenn es um Energiequellen geht. Gerade einmal ein Prozent des Energiebedarfs wird durch Solarenergie gedeckt. In den nächsten Jahren, bis zum Jahr 2030 will China den Anteil auf ein Drittel der gesamten benötigten Energie erhöhen, was das Land zu einer grünen Energie-Supermacht machen würde, noch vor Deutschland.

2015 investierte die Führung Chinas knapp 100 Milliarden Euro in erneuerbare Energien. Angaben von Greenpeace zufolge installierte China im Schnitt pro Stunde Solarzellen in der Größe von 1,5 Fußballfeldern im Jahr 2016. Sollte diese Entwicklung anhalten, steht dem ambitionierten Ziel Chinas nichts mehr im Weg.

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:

 Diese 7 überraschenden Fakten über die NASA wissen die wenigsten

 Die NASA hat den Moment festgehalten, in dem ein Schwarzes Loch einen Stern verschluckt

 Die NASA hat jede Menge kostenlose Software veröffentlicht — ihr solltet sie ausprobieren

Join the conversation about this story »

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen