Nasa bestätigt erfolgreiche Probenentnahme bei Marsmission

·Lesedauer: 1 Min.
Gesteinsprobe vom Mars (AFP/Handout)

Dem Mars-Rover "Perseverance" ist es gelungen, eine Gesteinsprobe vom Roten Planeten einzusammeln. Das teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Montag mit. Auf einem Foto war ein Gesteinsstück zu sehen, das wenig dicker als ein Stift war und sich in einem Probenröhrchen befand. In der vergangenen Woche hatte die Nasa mitgeteilt, dass es "wahrscheinlich" gelungen sei, eine Gesteinsprobe zu sammeln. Allerdings war die Foto-Übertragung nicht von hinreichender Qualität.

Also wurden neue Fotos angefertigt, deren Übertragung mehrere Tage in Anspruch nahm. Die Nasa teilte nun via Twitter mit, dass die Gesteinsprobe in dem Röhrchen sei, das in einem weiteren Arbeitsschritt versiegelt und gelagert werden solle. "Perseverance" ist mit einem Bohrer und einem Hohlkörper an seinem zwei Meter langen Roboter-Arm ausgestattet, um Proben zu entnehmen.

Der etwa Geländewagen-große Rover "Perseverance" war im Februar im Jezero-Krater auf dem Mars gelandet. Wissenschaftler vermuten, dass dort vor rund 3,5 Milliarden Jahren ein tiefer See war, der sich im Laufe der Zeit mehrmals leerte und wieder füllte und geeignete Bedingungen für organisches Leben bot.

Bis die Wissenschaftler die Proben selbst analysieren können, wird es allerdings noch Jahre dauern: Erst in den 2030er Jahren plant die Nasa gemeinsam mit der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA eine Mission, um die Proben auf die Erde zurückzuholen. Dort sollen sie auf ihre chemische und mineralische Zusammensetzung hin untersucht werden um herauszufinden, ob das Gestein vulkanischen Ursprungs ist oder es sich um Sedimentgestein handelt.

ao/noe

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.