Nationalstürmer Havertz versteigert seine Fußballschuhe für Flutopfer

·Lesedauer: 1 Min.
Kai Havertz

Fußballnationalspieler Kai Havertz versteigert seine Treter für einen guten Zweck: Das Paar Schuhe, das er am Sonntag beim Derby seines Vereins FC Chelsea gegen Arsenal London tragen wird, werde anschließend zur Auktion angeboten, kündigte der 22-Jährige am Freitag an. Der Erlös sowie 200.000 Euro aus seiner eigenen Tasche gehen demnach an das Rote Kreuz für die Hilfe für Flutopfer in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Auch das Trikot, dass Havertz am zweiten Spieltag der Premier-League-Saison tragen wird, steht demnach anschließend zur Auktion.

In Teilen Westdeutschlands hatte im Juli extremer Starkregen verheerende Überschwemmungen ausgelöst. Fast 190 Menschen starben. Viele Gemeinden, insbesondere im rheinland-pfälzischen Ahrtal, wurden verwüstet. Auch im nordrhein-westfälischen Erfstadt gab es zahlreiche Tote.

"Ich war so schockiert, als ich die Bilder zum ersten Mal sah", sagte Havertz laut der britischen Nachrichtenagentur PA. "Es ist schwer, sich vorzustellen, was diese Menschen jetzt durchmachen müssen." Es sei für ihn klar gewesen, dass er etwas tun müsse, fügte der gebürtige Aachener hinzu.

"Ich befinde mich in einer äußerst privilegierten Position und hoffe, dass ich mit dieser Kampagne zugunsten des Deutschen Roten Kreuzes andere dazu ermutigen kann, zu spenden, was sie können", sagte Havertz. Die Schuhe und das Trikot werden zwischen dem 22. und 27. August auf der Website des Deutschen Roten Kreuzes zum Verkauf angeboten.

pe/bfi

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.