Nato will Awacs-Flotte mit Milliardenaufwand modernisieren

Die Nato will ihre Flotte aus Awacs-Aufklärungsflugzeugen mit großem finanziellen Aufwand modernisieren. Das Bündnis werde kommende Woche einen Vertrag zur Modernisierung der Boeing-Maschinen unterzeichnen, damit diese bis zum Jahr 2035 eingesetzt werden könnten, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Mittwoch in Brüssel. Der Wert des Auftrags belaufe sich auf eine Milliarden Dollar (943 Millionen Euro). Nach jahrelanger Verzögerung erhält die Nato demnach in Kürze auch ihre erste eigene Drohne.