Nach Nazi-Vorwürfen: Erdogan-Anwalt von Sprenger legt angeblich Mandat nieder

Sprenger hatte Erdogan der Böhmermann-Affäre um das Schmähgedicht vertreten.

Der deutsche Anwalt Recep Tayyip Erdogans, Michael-Hubertus von Sprenger, hat sein Mandat Medienberichten zufolge niedergelegt. Wie das Portal „Meedia“ berichtet, zog der Münchner Jurist damit die Konsequenzen aus den wiederholten Verbalattacken des türkischen Präsidenten, in denen er Deutschland Nazi-Methoden vorwarf.

 „Mein Vater saß während des Nationalsozialismus wegen seiner politischen Betätigungen im Gefängnis“, so von Sprenger zu „Meedia“.

Von Sprenger vertrat Erdogan gegen Böhmermann

Von Sprenger vertrat den türkischen Präsidenten in der Böhmermann-Affäre, die der Moderator mit seinem Schmähgedicht...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen