Negativ-Preis wegen Umweltzerstörung: Hamburger Bauprojekt ist „Dinosaurier des Jahres“

·Lesedauer: 1 Min.

Seit 1993 verleiht der Naturschutzbund (Nabu) einmal im Jahr den Negativpreis „Dinosaurier des Jahres“ für besonders rückschrittliches Engagement in Sachen Natur- und Umweltschutz. Erstmals erhielt den Preis keine Person, sondern ein Projekt aus Hamburg. Der Nabu hat am Dienstag die geplante Hamburger Hafenpassage A26 Ost mit dem „Dinosaurier des Jahres 2020“ ausgezeichnet. „Die Autobahn ist Sinnbild für eine verfehlte Verkehrspolitik sowie für antiquierte Infrastrukturplanungen in ganz Deutschland“, hieß es in der Begründung des Nabu. Hafenpassage A26: Hamburger Projekt ist „Dinosaurier des Jahres“ „Wir wollen, dass die Planung...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo