"Neighbours": Kylie Minogue kehrt für Serienfinale zurück

Kylie Minogue wurde durch die Serie "Neighbours" berühmt. (Bild: Cubankite/Shutterstock.com)
Kylie Minogue wurde durch die Serie "Neighbours" berühmt. (Bild: Cubankite/Shutterstock.com)

Die australische Soap "Neighbours" (dt. "Nachbarn") gehört zu den am längsten laufenden Serien der Welt. Nach rund 37 Jahren und fast 9.000 Episoden wird das Format jedoch im Sommer eingestellt, wie die Macher im März auf Instagram mitteilten. Fans können sich aber doch noch auf ein Highlight freuen: Denn Kylie Minogue (53) und Jason Donovan (53) kehren in ihren Rollen als Charlene Mitchell und Scott Robinson zum Abschied zurück.

"Scott und Charlene sind das ultimative 'Neighbours'-Pärchen, und es würde sich nicht richtig anfühlen würde, die Serie ohne sie zu beenden", heißt es in einem Statement von Jason Herbison, dem ausführenden Produzenten der Serie, auf Twitter. Die beiden sollen demnach eine "ganz besondere Rolle" in dem Finale der Soap spielen. "Es war eine emotionale Erfahrung für sie, für uns und ich bin sicher, dass es auch für unsere Zuschauer eine sein wird", wird Herbison weiter zitiert.

"Neighbours" hat vielen Stars zum Durchbruch verholfen

"Neighbours" galt als Sprungbrett für viele Promis. Mit der Soap gelang auch Kylie Minogue in den 1980er Jahren der Durchbruch. Unter anderem Russell Crowe (58), Margot Robbie (31), Guy Pearce (54), Liam Hemsworth (32) und Natalie Imbruglia (47) sind nur einige weitere Stars, die schon in "Neighbours" zu sehen waren und mittlerweile weltweit bekannt sind.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.