Nervige Fruchtfliegen: Die besten Tipps, um sie loszuwerden

·Freie Autorin

Sommerzeit, Obstzeit - und damit leider auch Hochsaison für Fruchtfliegen. Jetzt werden die kleinen Insekten in vielen Küchen zur echten Plage. Wir verraten die besten Mittel und Hausmittel, mit denen man Fruchtfliegen loswerden kann.

Fruchtfliegen sind ungefährlich, aber äußerst nervig: Die besten Hausmittel und Tipps, um sie wieder loszuwerden (Bild: Getty Images)
Fruchtfliegen sind ungefährlich, aber äußerst nervig: Die besten Hausmittel und Tipps, um sie wieder loszuwerden (Bild: Getty Images)
  • Fruchtfliegen vermehren sich am besten bei warmen Temperaturen

  • In die Wohnung geraten Fruchtfliegen über Obst und Früchte

  • Fruchtfliegenfallen aus dem Handel helfen nur bedingt

  • Fruchtfliegen: Hausmittel wie Essig und Fruchtsaft vermischt mit Spülmittel können helfen

  • Fruchtfliegen vorbeugen kann man, indem man potentielle Futterquellen und Brutstellen entfernt

  • Diese bestehen nicht nur aus Obst, sondern allgemeinen Essens- und Getränkeresten und Abfall

Gefährlich sind Fruchtfliegen zwar nicht. Krankheiten werden von ihnen nicht übertragen. Auch von Fruchtfliegen angeknabbertes Obst kann ohne Bedenken verzehrt werden, solange es vorher gewaschen wird. Doch nervig sind die kleinen Plagegeister allemal, weswegen die meisten sie schnell wieder loswerden wollen. Hier ein paar Tipps, wie man Fruchtfliegen vorbeugen und bekämpfen kann.

Fruchtfliegen: Wie entstehen sie?

Eigentlich ist die Fruchtfliege - auch Essigfliege oder Obstfliege genannt - das ganze Jahr über aktiv. Doch am wohlsten fühlt sie sich bei warmen Temperaturen ab 25 Grad. Dann braucht eine Fruchtfliege in der Regel nur zehn Tage, um vom Ei zur Larve und zum ausgewachsenen Insekt zu reifen. Noch dazu neigen wir Menschen in der wärmeren Saison eher dazu, viel Obst zu essen. Der Sommer bietet also ideale Bedingungen für Fruchtfliegen, sich entspannt in Küche, Keller und Esszimmer auszubreiten.

Bloß nicht wegschütten: Wofür du Eierwasser verwenden kannst

Brutstätten finden Fruchtfliegen indes nicht nur auf Obst, sondern auch Biomüllsäcken oder Essensresten. Auch ein offener Mülleimer oder -beutel ist also ein perfekter Entstehungsort für Fruchtfliegen-Befall.

Wie gelangen Fruchtfliegen die Küche?

Tatsächlich schleppen wir die Fruchtfliegen in der Regel selbst in unsere Wohnungen ein - indem wir Obst kaufen. Befindet sich darauf ein Fruchtfliegenweibchen, kann dieses bis zu 400 Eier auf überreife Früchte oder Obst mit Druckstellen legen, die innerhalb weniger Tage schlüpfen. Oft befinden sich auch bereits die Eier auf dem Obst, das im Supermarkt liegt oder im Garten gepflückt wird. Da ein Weibchen bei guten Bedingungen bis zu acht Wochen überleben kann, kann sich aus einem einzigen Stück Obst eine wahre Fruchtfliegen-Plage entfalten.

Bisweilen kann es auch vorkommen, dass eine Fruchtfliege - angezogen von Obstgeruch - durch ein offenes Fenster in die Wohnung gelangt und sich von dort aus fortpflanzt.

Fruchtfliegen bekämpfen mit einer Fruchtfliegenfalle: Mit Vorsicht zu genießen

Im Handel gibt es spezielle Fruchtfliegenfallen, die Fruchtfliegen ködern. Diese helfen gegen Fruchtfliegenplagen aber nur bedingt. So rät Heidrun Schubert von der Verbraucherzentrale Bayern im Gespräch mit der "Apotheken Umschau" von solchen Ködern ab: "Die Fallen können Fruchtfliegen erst recht anlocken."

Fruchtfliegen loswerden: Diese Hausmittel helfen

Besser ist es, Fruchtfliegen mit Hausmitteln Herr zu werden. Um Fruchtfliegen zu bekämpfen, kann man mit wenigen Zutaten selbst eine Fruchtfliegenfalle bauen. Hierzu braucht man:

  • süßen Saft (alternativ Limonade)

  • einen Schuss Essig

  • einen Spritzer Spülmittel

Diese Zutaten werden vermischt und in eine flache Schale oder eine Untertasse gegeben. Die Mischung aus Süße und Essig zieht Fruchtfliegen magisch an. Das Spülmittel nimmt der Flüssigkeit jedoch die Oberflächenspannung, was zur Folge hat, dass sie Fruchtfliegen nicht mehr wegfliegen können und ertrinken.

Mit einer selbstgemachten Fruchtfliegenfalle kann man gegen die kleinen Insekten vorgehen (Bild: Getty Images)
Mit einer selbstgemachten Fruchtfliegenfalle kann man gegen die kleinen Insekten vorgehen (Bild: Getty Images)

Noch effektiver wird diese Fruchtfliegenfalle, wenn man Klarsichtfolie über die Schale mit der Mischung aus Saft, Essig und Spülmittel spannt und kleine Löcher hineinpiekst. Dann gelangen die Fruchtfliegen zwar hinein, aber nur noch sehr schwer hinaus.

Weichspüler, Mundwasser, Haaraufheller: So vielfältig einsetzbar ist die Zitrone

Ebenfalls ein hilfreiches Hausmittel gegen Fruchtfliegen: fleischfressende Pflanzen. Besonders effektiv ist hierbei das sogenannte Fettkraut, das mit seinen leicht klebrigen Blättern die Fruchtfliegen an sich bindet und eliminiert.

Fruchtfliegen vorbeugen: So geht's

Zeitgleich sollte man jedoch auch vorbeugende Maßnahmen ergreifen, damit sich die Fruchtfliegen nicht gleich von Neuem ausbreiten. Dafür genügt es meist nicht, einfach nur verdorbenes Obst sofort zu entsorgen, denn die kleinen Insekten finden auch andere Nahrungsquellen und Brutstätten.

Fruchtfliegen vorbeugen lässt sich, indem man auf folgende Dinge achtet:

  • Obst im Kühlschrank aufbewahren oder abdecken: Am liebsten haben Fruchtfliegen leicht verfaultes oder beschädigtes Obst. Doch auch frische Früchte verströmen einen leichten, für Menschen nicht wahrnehmbaren Essiggeruch, der verführerisch für Fruchtfliegen ist.

  • Saft und Wein nicht offen stehen lassen: Die Gärprozesse bei der Herstellung von Wein ähneln denen vom Essig, weswegen auch Wein Fruchtfliegen anzieht, und bei Saft lockt die fruchtige Süße. Flaschen sollten also stets fest verschlossen und Saft- oder Weingläser sofort ausgespült werden.

  • Abfall verdeckt aufbewahren oder öfter ausleeren: In Essensresten finden Fruchtfliegen potentiell Futter und Brutplätze.

  • Den Kaffeesatzbehälter öfter ausleeren: Auch in Kaffeesatz können Fruchtfliegen ihre Eier ablegen.

  • Die Spülmaschine öfter laufen lassen beziehungsweise schmutziges Geschirr sofort abspülen: Sogar Essensreste auf Geschirr und Besteck können unter Umständen als Brutstätte dienen.

Video: Zuckerarm: Diese 9 Obstsorten enthalten wenig Zucker

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.