Nestlé stellt Tierfutter mit Insektenproteinen vor

·Lesedauer: 1 Min.
Katzenfutter von Nestlé
Katzenfutter von Nestlé

Mit Futter mit Eiweiß aus Inektenlarven will Nestlé demnächst den Napf von Hund und Katze füllen. Der Schweizer Lebensmittelriese kündigte am Donnerstag an, zwei Produkte für Hunde und Katzen mit "alternativen Proteinen" aus Soldatenfliegen auf den Markt zu bringen. Demnach enthält das neue Trockenfutter der Marke Purina Proteine aus Pflanzen und Insekten. Der Verkauf startet in den kommenden Wochen in der Schweiz. 

Tierärzte und Ernährungswissenschaftler haben der Mitteilung zufolge zwei Rezepte entwickelt: Im ersten sind Hähnchenfleisch, Schweineleber und Hirse vermengt, das zweite besteht aus Proteinen aus Soldatenfliegen, Hähnchenfleisch und Ackerbohnen. 

Eine vegane oder vegetarische Ernährung wird damit nicht möglich. Larven der schwarzen Soldatenfliege werden Nestlé zufolge bereits in Europa im Tierfutter verwendet.

Bezüglich der Frage, wie das neue Futter bei Hunden und Katzen ankommt, erklärte Nestle, dass Purina die Herrchen und Frauchen um Feedback bitten werde.

sip/yb