Netanjahu: Prinz Philip wird der Welt "sehr fehlen"

·Lesedauer: 1 Min.
Königin Elizabeth II. und Prinz Philip im Jahr 2014

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat der britischen Königsfamilie nach dem Tod von Prinz Philip sein "tiefempfundenes Beileid" ausgesprochen. "Prinz Philip wird Israel und der Welt sehr fehlen", schrieb Netanjahu am Freitag auf Twitter. Der Ehemann von Königin Elizabeth II. sei "ein vollendeter Diener des Staates" gewesen.

Der Ehemann der britischen Königin war am Freitag im Alter von 99 Jahren auf Schloss Windsor gestorben. Der Herzog von Edinburgh war erst vor kurzem in einer Londoner Spezialklinik am Herzen operiert worden. Er und Elizabeth II. waren seit 1947 verheiratet. 2017 zog sich der Prinz aber weitgehend aus dem öffentlichen Leben zurück.

noe/ans