Netflix, Amazon, Disney: Die besten Tipps rund um Streamingdienste

(wue/spot)
·Lesedauer: 3 Min.
Eine junge Familie bei der abendlichen Unterhaltung vor dem TV (Bild: Syda Productions/Shutterstock.com)
Eine junge Familie bei der abendlichen Unterhaltung vor dem TV (Bild: Syda Productions/Shutterstock.com)

Ungemütliches Wetter und Teil-Lockdown: Es wird wieder Zeit für lange Abende auf der Couch. So holen Sie noch mehr aus den beliebten Streamingdiensten wie Netflix, Disney+, Amazon Prime Video und Apple TV+ heraus.

Streaming auf fast jedem Fernseher

Es gibt Nutzer, die Streaming-Angebote tatsächlich nur am PC, Smartphone oder Tablet wahrnehmen, dabei ist es oftmals doch sehr viel gemütlicher und auch imposanter, spannende Serien und actiongeladene Blockbuster auf dem Fernseher anzuschauen. Wer einen älteren Fernseher besitzt, der noch keine Smart-Funktionen oder Apps unterstützt, kann die entsprechenden Inhalte trotzdem ganz einfach auf den Bildschirm bringen.

Zum einen bieten viele Streamingdienste mittlerweile Apps für Spielekonsolen wie die PlayStation 4 oder Xbox One an, zum anderen gibt es Lösungen wie Apple TV, den Chromecast von Google oder Amazons Fire TV, mit denen die Angebote ganz einfach auf den Fernseher gestreamt werden. Im Regelfall werden dazu nur TV-Geräte mit HDMI- und USB-Anschluss sowie eine WLAN-Verbindung benötigt.

Empfehlungen für einzelne Nutzer

Amazon Prime Video hat erst im Sommer eine Komfortfunktion eingeführt, die auch Konkurrenten wie Netflix oder Disney+ zu bieten haben. Nutzer, die beispielsweise in einer WG oder zusammen mit der Familie wohnen, können mehrere Profile für einzelne Personen anlegen. So bekommen die unterschiedlichen User dann auch verschiedene Empfehlungen, angepasst an die einzelnen Vorlieben, geboten.

Außerdem merken sich die Dienste dann den jeweiligen Fortschritt bei Serien oder Filmen. Während Sohnemann zum Beispiel schon fast die gesamte neue Staffel einer Serie gesehen hat, bekommen Papa und Mama angezeigt, dass sie noch fünf Folgen offen haben. Auch Kinderprofile lassen sich einrichten, um etwa ungeeignete Inhalte zu verbergen.

Filme und Serien mit Freunden schauen

Seit Ende Oktober ist auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz die sogenannte "GroupWatch"-Funktion von Disney+ verfügbar. So können Gruppen gemeinsam Inhalte anschauen, auch wenn sie sich nicht am gleichen Ort befinden. Einzelne Szenen können Teilnehmer etwa mit Emojis kommentieren. Die Wiedergabe erfolgt synchronisiert, so dass jeder zu einem Zeitpunkt das Gleiche sieht. Auch kurze Toilettenpausen sind unter anderem durch eine Pausenfunktion kein Problem.

Dank Browser-Erweiterungen wie "StreamParty" ist ein gemeinsamer Film- oder Serienabend auch mit Netflix, Amazon Prime Video oder etwa YouTube möglich. Die bekannteste Erweiterung dieser Art ist wohl "Teleparty", die als "Netflix Party" bekannt wurde.

Inhalte offline speichern

Apple TV+ und quasi auch alle anderen Anbieter ermöglichen es, Serien und Filme auf Tablets oder Smartphones herunterzuladen, damit Inhalte ohne durchgehende Internetverbindung angeschaut werden können. Die Nutzung dieser Funktion bietet sich unter anderem für Haushalte an, die ab und an mit Verbindungsproblemen zu kämpfen haben - oder für Pendler, die auf dem Weg zur Arbeit ihr Datenvolumen nicht strapazieren möchten.

Keine Serie verpassen

Aus Lizenzgründen verschwinden immer wieder Filme und Serien aus dem Programm der einzelnen Anbieter. Steht in den "Details" eines Titels bei Netflix ein Datum, dann zeigt dieses an, wann das Angebot nicht mehr zur Verfügung steht. Bei Amazon Prime Video gibt es beispielsweise auch die Kategorie "In weniger als 30 Tagen nicht mehr in Prime enthalten", die ebenfalls zeigt, welche Inhalte bald aus dem Programm genommen werden.

Was wollen wir uns ansehen?

Mit zusätzlichen Apps und Webseiten wie "JustWatch" oder "WerStreamt.es" können User schnell herausfinden, wo bestimmte Filme oder Serien derzeit kostenlos zu sehen sind. So sieht man etwa auf einen Blick, dass "Joker" mit Joaquin Phoenix (46) momentan in Deutschland nur bei Sky Ticket beziehungsweise Sky Go im Stream inbegriffen ist und bei den anderen Anbietern zusätzlich gekauft werden muss.

Einen anderen Ansatz verfolgen Apps und Webseiten wie "Upflix". Mit der Anwendung können Nutzer neue Filme und Serien finden, die eine gute Wertung in der Internet Movie Database (IMDb) besitzen. Auch eine "Roulette"-Funktion gibt es. Nutzer stellen etwa ein, dass sie nur nach einem Sci-Fi- oder Fantasy-Film mit einer Wertung von mindestens 7/10-Sternen suchen und schon erhalten sie zufällig einen den Vorgaben entsprechenden Vorschlag.