Netflix in Deutschland mittlerweile auf Platz zwei hinter Amazon

Verbraucherschützern geht die Neuregelung der EU nicht weit genug, Streamingdienst-Abos auch auf Reisen im europäischen Ausland nutzen zu können

Der US-Streamingdienst Netflix hat sich knapp drei Jahre nach seinem Start in Deutschland auf dem zweiten Platz hinter Marktführer Amazon etabliert. Wie die "Wirtschaftswoche" am Freitag berichtete, kam Netflix in Deutschland mit rund fünf Millionen Kunden auf einen Marktanteil von 20 Prozent. Amazon liegt bei 47 Prozent, wie das Magazin unter Berufung auf eine Erhebung des Forschungsunternehmens Goldmedia berichtete.

Die beiden deutschen Anbieter Sky Go und Maxdome belegten den dritten und vierten Platz. Goldmedia befragte zur Ermittlung der Zuschauerzahlen von Streamingdiensten 50.000 Bundesbürger.

Besonders gefragt sind bei den Streamingdiensten Serien - sowohl bei Amazon als auch bei Netflix waren sie auf den ersten zehn Plätzen der meistgesehenen Sendungen. Die Nutzer mögen besonders die Sitcom "Big Bang Theory" über eine Gruppe schräger Wissenschaftler und die Polit-Serie "House of Cards", in der es um machthungrige Politiker und Intrigen im Weißen Haus geht.

Weltweit hat Netflix rund 100 Millionen Abonnenten, davon rund die Hälfte in seinem Heimatland USA. Der Dienst war vor zehn Jahren gegründet worden. Seit Herbst 2014 ist er in Deutschland erhältlich.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen