Neue Filme auf Netflix zum ansehen während der Quarantäne

Anne Cohen

Dass Netflix das neue Jahr mit der Ankündigung unzähliger neuer Filme einläutet, überrascht mich null. Wir leben schließlich in einer Zeit, in der Streaming-Plattformen pausenlos mehr Filme und Serien in die Weltgeschichte rausschicken als unser mickriges menschliches Gehirn überhaupt verarbeiten kann. Erfrischend ist jedoch, bei wie vielen dieser Filme Frauen und PoC Regie geführt haben.

2020 kannst du dich auf neues Material von Größen wie Gina Prince-BlythewoodLana WilsonDee Rees und Liz Garbus freuen sowie auf Produktionen von Spike Lee, David Fincher, Ryan Murphy, Tyler Perry und Ron Howard. Auch Newcomer sind vertreten, die ihr erfolgreiches Spielfilm-Debüt feiern, wie Prentice Penny und Numa Perrier.
 
Bis jetzt war die Award-Saison 2020 mehr als enttäuschend was das Thema Gender-Diversity und -parität angeht. Ein Grund dafür ist, dass es viele Filmstudios einfach nicht auf die Reihe kriegen, die Filme, bei denen Frauen Regie geführt haben ordentlich zu vermarkten. Manchmal richten sie sich mit ihnen auch nicht an die richtige Zielgruppe. Was jetzt passiert ist, dass die Streaminganbieter, die immer mächtiger werden, anfangen, den Status quo anzufechten. Sie geben Menschen eine Chance, die in traditionellen Systemen oft übersehen werden. Hoffen wir einfach mal, dass sich Netflix und andere Streamingdienste weiterhin für mehr Gleichberechtigung einsetzen und die nächste Award-Saison endlich inklusiver wird.
 
Aber zurück zum eigentlichen Thema des Artikels. In der folgenden Slideshow stelle ich dir einige der besten Filme vor, die dich in den nächsten 12 Monaten auf Netflix erwarten. Es lohnt sich, ab und zu mal reinzuschauen, denn ich werde die Liste aktualisieren, sobald es Neuigkeiten gibt.

All die verdammt perfekten Tage


Regie: Brett Haley
verfügbar ab: 28.2.
Cast: Elle Fanning, Justice Smith, Alexandra Ship, Keegan-Michael Key, Luke Wilson, Kelli O’Hara

Wir wissen noch nicht, wie nah die Verfilmung am Roman “All die verdammt perfekten Tage“ (All the Bright Places) sein wird und einen offiziellen Trailer gibt es auch noch nicht, doch die Geschichte über junge Liebe, alte Wunden und psychische Krankheiten klingt auf jeden Fall sehenswert.




Mank


Regie: David Fincher
verfügbar ab: TBD
Cast: Gary Oldman, Amanda Seyfried, Charles Dance, Lily Collins

Viel wissen wir noch nicht, nur, dass Finchers erster Film seit Gone Girl (2014) eine Filmbiografie über den Drehbuchautor Herman J. Mankiewicz (Oldman) und dessen Auseinandersetzungen mit dem Regisseur Orson Welles ist. Der Grund für die Streitigkeiten? Citizen Kane.

Finchers Vater hat das Originaldrehbuch geschrieben, welches er dann adaptiert hat.






Uncorked


Regie: Prentice Penny
verfügbar ab: TBD
Cast: Mamoudou Athie, Courtney B. Vance, Niecy Nash

Das Spielfilmdebüt von Drehbuchautor und Produzent Prentice Penny Penny basiert zum Teil auf dessen eigener Familiengeschichte. Es begleitet einen jungen Mann, der davon träumt, ein Profisommelier zu werden. Das Problem ist nur, sein Vater erwartet, dass er das Familienbusiness übernimmt...




Rebecca


Regie: Ben Wheatley 
verfügbar ab: TBD
Cast: Lily James, Armie Hammer

Ich kann gar nicht genug betonen, wie sehr ich mich auf diesen Film freue! Hammer als der reservierte, gepeinigte Ehemann? James als seine naive zweite Ehefrau, die im Schatten ihrer alten Geister steht? Ich kann es kaum erwarten!

Daphne du Mauriers gleichnamiger Roman ist eine vorzügliche, dekadente Lektüre und dieser Film verspricht, genauso fantastisch zu werden.






Da 5 Bloods


Regie: Spike Lee
verfügbar ab: TBD
Cast: Chadwick Boseman, Paul Walter Hauser, Norm Lewis, Delroy Lindo, Jonathan Majors

Vier schwarze Veteranen gehen zurück nach Vietnam, um nach den Überresten ihres Gruppenführers zu suchen. Und weil sie hoffen, dort einen Schatz finden zu können. Kurz gesagt: Treasure Island plus Apocalypse Now plus Spike Lee.




Hillbilly Elegy


Regie: Ron Howard
verfügbar ab: TBD
Cast: Amy Adams, Glenn Close, Gabriel Basso
Ja, das Buch, das Ihre Eltern Ihnen immer wieder zum Lesen raten, kommt endlich auf die große Leinwand. J.D. Vances Memoiren über drei Generationen einer Familie aus den Appalachen - von einigen gedacht, um einen Einblick in die Denkweise der weißen Arbeiterklasse zu geben, die für Donald Trump gestimmt haben - erreichten 2016 und 2017 die Spitze der Bestsellerliste. Netflix kaufte die Rechte für 45 Millionen Dollar.



The Boys in the Band

Regie:
Joe Mantello 
verfügbar ab TBD
Cast: Matt Bomer, Jim Parsons, Zachary Quinto, Andrew Rannells


Ryan Murphy produziert diese Adaption des gleichnamigen bahnbrechenden Mart Crowley-Stückes von 1968, das einer Gruppe schwuler College-Freunde folgt, die sich zu einer Geburtstaagsfeier versammeln, die in ein emotionales Chaos gestürzt wird. Mantello führte auch bei der Wiederaufnahme des Stücks am Broadway 2018 mit derselben Besetzung Regie.





Eurovision

Directed by:
David Dobkin
Release Date: TBD
Cast: Will Ferrell, Rachel McAdams, Pierce Brosnan, Dan Stevens, Demi Lovato

That’s right: Ferrell and McAdams are joining Eurovision. Well, a fictional Netflix version of it.






The Last Thing He Wanted

Directed by:
Dee Rees
Release Date: TBD
Cast: Anne Hathaway, Willem Dafoe, Ben Affleck, Toby Jones, and Rosie Perez

Based on Joan Didon’s 1996 book of the same name, this is Dee Rees’ second collaboration with Netflix after directing Mudbound in 2017. Hathway plays a D.C. journalist taking care of her father in his final days, only to find herself in a precarious position at the center of her own story.



The Kissing Booth 2

Directed by:
Vince Marcello
Release Date: TBD
Cast: Joey King, Jacob Elordi, Joel Courtney, Taylor Perez, Maisie Richardson-Sellers, Molly Ringwald

After a romantic summer, Elle and Noah must kiss goodbye as he heads off to Harvard. Expect drama, as there are already rumors of Noah getting close to a cool college girl (Sellers), while Elle starts a new friendship with classmate Marco (Perez). 






Sergio

Directed by:
Greg Barker 
Release Date: TBD
Cast: Wagner Moura, Ana de Armas

This biopic of U.N. diplomat Sergio Vieira de Mello set in the aftermath of the U.S. invasion of Iraq will have its world premiere at the Sundance Film Festival on January 28 and stream on Netflix later this year. Buried under the rubble of a 2003 bombing, Vieira de Mello confronts the life that has led him to this precarious situation. The movie also follows the rescue efforts to get him, and fellow diplomats to safety. 






The Prom

Directed by:
Ryan Murphy
Release Date: TBD
Cast: Awkwafina, Andrew Rannells, Meryl Streep, James Corden, Nicole Kidman, Keegan-Michael Key

Based on the Broadway musical by the same name, the film centers a Broadway company who decide to help out an Indiana-based teenager who’s told she cannot attend prom with her girlfriend. 






Lost Girls 

Directed by:
Liz Garbus
Release Date: TBD
Cast: Thomasin McKenzie, Amy Ryan, Lola Kirke, Garbiel Byrne

When teenager Shannan Gilbert (McKenzie) disappears, the police don’t know what to do, prompting her other, Mari (Ryan) to launch her own investigation. But what she uncovers about a local gated community turns out to be a lot bigger than she realized. Garbus’ film will premiere at the Sundance Film Festival on January 28, and stream on Netflix later this year. 






Like what you see? How about some more R29 goodness, right here?

13 der besten Filmbiografien

Die passende Netflix-Serie für dein Sternzeichen

32 weibliche Comedians, die du kennen solltest