Neue Aufnahmen von Meghan Markle von vor ihrer Ehe mit Prinz Harry veröffentlicht

Meghan in Ruanda mit World Vision 2016 [Foto: World Vision / PA]

Es wurden bisher ungesehene Aufnahmen der Herzogin von Sussex veröffentlicht, die aus der Zeit stammen, bevor sie Mitglied der königlichen Familie wurde.

Meghan Markle reiste im Januar 2017 im Rahmen einer humanitären Aktion mit der Wohltätigkeitsorganisation World Vision nach Delhi und Mumbai – nur wenige Monate später wurde ihre Beziehung zu Prinz Harry bekannt.

Die Organisation will das Leben der ärmsten Kinder der Welt verändern.

Die ehemalige Schauspielerin war zuvor 2016 in Ruanda gewesen, um sich über die wichtige Bedeutung von sauberem Wasser aus erster Hand zu informieren. Der Schwerpunkt ihrer Reise 2017 lag jedoch auf der Gleichstellung der Geschlechter und dem Zugang zu Bildung für Mädchen.

In dem neuen Video, das von World Vision aufgenommen und von ITV veröffentlicht wurde, sagt Meghan: „Wir haben festgestellt, dass sich die Anmeldung für diese Schule verdreifacht hat, sobald Latrinen gebaut wurden, so dass die Mädchen Zugang zu sauberen Hygieneeinrichtungen hatten.”


Meghan’s ungesehene Wohltätigkeitsarbeit in Indien in neu veröffentlichtem Material, in dem sie sich für das Recht von Mädchen auf eine Ausbildung einsetzt – mit Charity @ WorldVisionUK im Jahr 2017.

Hier ist das Neueste von @chrisshipitv

Das Filmmaterial zeigt auch, wie Meghan, die eine khakifarbene J. Crew-Jacke trägt, Blumen gießt und mit Schulkindern malt.

In einem im März 2017 veröffentlichten Essay zum Thema Periodenarmut in Time Magazine sprach Meghan auch über ihren Besuch in Delhi und Mumbai.

Sie schrieb: „Allein in Indien drohen einhundertdreizehn Millionen heranwachsender Mädchen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren aufgrund der Stigmatisierung der Menstruationsgesundheit frühzeitig die Schule zu verlassen.

„Während meiner Feldarbeit sagten viele Mädchen aus, dass es ihnen peinlich sei, während ihrer Periode zur Schule zu gehen. Sie sind mit Lumpen statt mit Binden ausgestattet, können keinen Sport treiben und ohne Badezimmer, wo sie sich um ihre Pflegebedürfnisse kümmern können, entscheiden sie sich oft, die Schule ganz verlassen.”

Meghan war von 2016 bis 2017 Weltbotschafterin für World Vision, sie hat sich jedoch in ihrer Arbeit als Mitglied der königlichen Familie weiterhin für die Bedeutung der Geschlechtergleichstellung eingesetzt.

Der Herzog und die Herzogin von Sussex bereiten sich darauf vor, in den nächsten Wochen ihr erstes Kind zu begrüßen.

Danielle Stacey