Neue Erkenntnisse: Leichnam in der Badewanne: Mann soll Ex-Freundin erstickt haben

·Lesedauer: 1 Min.

Im Falle der zwei Tötungsdelikte aus Bramfeld ist nun das Ergebnis aus der rechtsmedizinischen Untersuchung da: Demnach handelt es sich bei der zweiten aufgefundenen Leiche tatsächlich um die Ex-Freundin des festgenommenen Florian E. (28) – „das konnte zweifelsfrei nachgewiesen werden“, teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft mit. Auch die Todesursache scheint nun geklärt. So soll Tarah A., eine Studentin der Bildungs- und Erziehungswissenschaften an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg-Jenfeld, durch „einen Angriff gegen den Hals“ umgebracht worden sein. „Dadurch“, so erklärt die Sprecherin weiter, „wurde...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo