Kreuzberg: Neue Details: Angreifer durch Schuss in den Bauch gestoppt

Der bereits polizeibekannte 26-Jährige hatte am Donnerstag vor dem Krankenhaus unvermittelt drei Polizisten mit einer Waffe bedroht.

Die Polizei hat am Freitag neue Details zu den Vorfällen am Urban-Krankenhaus genannt. Der Angreifer, der mit einer Schusswaffe auf drei zufällig anwesende Beamte zielte, wurde nach mehreren Warnungen demnach im Bereich des Unterbauchs von einer Polizeikugel getroffen. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu, die sofort behandelt wurden. Lebensgefahr bestehe nicht. Bei dem Mann handelt es sich um einen 26-Jährigen, bei seiner Waffe soll es sich um eine Schreckschusspistole handeln.

Ein Polizist hat am Donnerstagnachmittag am Urban-Krankenhaus in Kreuzberg einen Mann niedergeschossen. Thomas Peise Dieser wurde dabei schwer verletzt, Lebensgefahr soll aber nicht bestehen. Thomas Peise Die Polizei sicherte Beweismittel. Thomas Peise Einsatzwagen der Polizei vor der Rettungsstelle. Steffen Pletl / BM

D...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen