Neue Lebensmittelwarnungen für Gewürze und Kochcreme

·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 3 Min.

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt vor dem Verzehr bestimmter Kochzutaten. Grund: In den Produkten wurden Rückstände von Pflanzengift nachgewiesen.

Aktuell gelten Lebensmittelwarnungen für verschiedene Kochzutaten. (Bilder: Getty Images/Montage: Yahoo)
Aktuell gelten Lebensmittelwarnungen für verschiedene Kochzutaten. (Bilder: Getty Images/Montage: Yahoo)

Immer wieder kam es in den vergangenen Wochen zu Lebensmittelwarnungen, weil Produkte Rückstände des Pflanzenschutz- und Begasungsmittels Ethylenoxid enthielten. Nun sind auch ein Gewürz und eine Kochcreme betroffen. Eine weitere Gewürzmischung wird zurückgerufen, weil der Höchstgehalt des Pflanzenschutzmittels Chlorpyrifos überschritten wurde.

Ethylenoxid in Lebensmitteln: Antworten auf die wichtigsten Fragen

Großer Rückruf für Kochcreme

Weil in der Zutat Guarkernmehl Rückstände von Ethylenoxid nachgewiesen wurden, ruft der Hersteller Provamel organic-bio seine Provamel Soja Kochcrème 250ml zurück. Betroffen sind insgesamt 11 Chargen mit folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten:

22/11/2021, 29/11/2021, 06/12/2021, 13/12/2021, 20/12/2021, 03/01/2022, 17/01/2022, 24/01/2022, 31/01/2022, 14/02/2022, 07/03/2022.

Der Hersteller ruft elf Chargen dieser Kochcreme zurück. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Der Hersteller ruft elf Chargen dieser Kochcreme zurück. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Der Hersteller weist in seinem Rückruf ausdrücklich darauf hin, dass in der Kochcreme eine „sehr geringe Menge“ Guarkernmehl enthalten sei und sich im Endprodukt kein Ethylenoxid befinde. „Es besteht kein Gesundheitsrisiko bei normalem Verzehr des Endproduktes. Wir haben jedoch vorsorglich entschieden, die Produkte mit dem betroffenen Mindesthaltbarkeitsdatum zurückzurufen“, erklärt Provamel.

Der Hersteller rät, betreffende Produkte zu entsorgen. Kunden, können sich mit Foto vom Produkt samt Mindesthaltbarkeitsdatum an den Provamel Kundenservice wenden, wo sie zwei 1€-Gutscheine erhalten. Der Kundenservice ist telefonisch unter 0800 – 59 59 587 oder per E-Mail an kundenservice@provamel.comerreichbar.

Ethylenoxid Ingwer Pulver

Eine weitere Lebensmittelwarnung wegen Ethylenoxid gilt für SCHANI Ginger Powder 100g der Global Foods Trading GmbH. Der Hersteller ruft das Produkt zurück, weil der Rückstandshöchstgehalt von Ethylenoxid überschritten wurde.

Betroffen ist in diesem Fall ausschließlich die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08/2023 („08/23“) und der LOT Nr. L2776/AK/W33.

Dieses Produkt kann Rückstände von Ethylenoxid enhalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Dieses Produkt kann Rückstände von Ethylenoxid enhalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Vom Verzehr wird abgeraten! Ethylenoxid gilt als krebserregend und erbgutverändernd. Das Pflanzenschutz- und Begasungsmittel ist bereits seit 1981 in Deutschland und seit 1991 auch EU-weit verboten.

Chlorpyrifos in indischer Gewürzmischung

Ebenfalls von der Global Foods Trading GmbH stammt ein weiteres Produkt für das aktuell eine Lebensmittelwarnung gilt: MDH Peacock Kasoori Methi Leaves 1kgdes Herstellers MDH Mahashian Di Hatti Ltd., Gurgaon-122016 HR., Indien. Grund: In diesem Produkt wurde der Rückstandshöchstgehalt für Chlorpyrifos überschritten. Die dem Rückruf entsprechende Ware ist mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12/2022 („Dec.2022“) und der LOT Nr. 341 gekennzeichnet.

Diese Gewürzmischung kann Rückstände von Pflanzengift enthalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Diese Gewürzmischung kann Rückstände von Pflanzengift enthalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Verbraucher sollten die Warnung beachten und das Produkt nicht verzehren.

Deutlich mehr: Zahl der Lebensmittel-Warnungen gestiegen

Laut Wikipedia können durch Chlorpyrifos unter anderem Vergiftungserscheinungen wie Koliken, Übelkeit, Durchfälle, Erbrechen, Schwindelgefühl, unscharfes Sehen bis hin zu Krämpfen und Atemstillstand auftreten.

Fragen zu beiden Produktrückrufen beantwortet der Hersteller Global Foods Trading GmbH von Montag bis Freitag unter der kostenfreien Rufnummer 0800 – 950 950 9 in der Zeit von 9 bis 18 Uhr oder per E-Mail an info@gftonline.de.

VIDEO: Einfrieren - wie lange halten Lebensmittel im Tiefkühler?

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.