Neue Mogelpackungen: Knabbereien von funny-frisch

·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Weniger Inhalt bei gleichem Preis: Zwei Sorten Knabbereien der Marke funny-frisch sind nun bis zu 29 Prozent teurer. Für die versteckten Preiserhöhungen gab es einen Eintrag auf der Mogelpackungsliste der Verbraucherzentrale Hamburg.

Cheese snack
Gleicher Inhalt - neuer Preis bei funny-frisch. (Beispielbild: Getty Images)

Versteckte Preiserhöhungen sind ein ständiges Ärgernis für Konsumenten. Äußerlich ist Lebensmitteln oft nicht anzusehen, dass sie plötzlich teurer sind. Denn die Verpackungen und der Preis bleiben gleich, aber die Füllmenge wurde reduziert.

Nach ganz ähnlichem Schema wurde nun auch bei zwei Produkten der Marke funny-frisch der Inhalt geschrumpft, darauf weist die Verbraucherzentrale Hamburg auf ihrer Facebook-Seite hin. Bei den Produkten Erdnuss Flippies und BIG Erdnuss Flippies wurde die enthaltene Menge um jeweils 50 Gramm reduziert. Die Aufmachung habe sich aber kaum geändert, so dass „der Trick nicht auffällt“, erklären die Verbraucherschützer.

Lesen Sie auch: Neue Mogelpackungen des Monats

Bei den Erdnussflippies der Marke funny-frisch wurden die Füllmengen reduziert. (Bild: Verbraucherzentrale Hamburg)
Bei den Erdnuss Flippies der Marke funny-frisch wurden die Füllmengen reduziert. (Bild: Verbraucherzentrale Hamburg)

In der Tüte mit Erdnuss Flippies stecken jetzt nur noch 200 statt 250 Gramm und bei den Big Erdnuss Flippies wurde der Inhalt von 225 auf 175 Gramm reduziert. Der Preis für beide Produkte liegt aber nach wie vor bei 1,99 Euro. „Bei gleichem Preis ist der Knabberkram 25 bzw. 29 Prozent teurer geworden. Gleichzeitig hat der Hersteller Intersnack Hefeextrakt und Mono- Diglyceride von Speisefettsäuren aus der Rezeptur entfernt, was aus unserer Sicht die versteckte Preiserhöhung aber nicht rechtfertigt“, so die Verbraucherzentrale.

Auf der Facebookseite der Verbraucherzentrale Hamburg diskutieren Nutzer derzeit über die versteckte Preiserhöhung:

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Die meisten Konsumenten sind verärgert und kommentieren mit „Gar nicht mehr kaufen“, „Ich frag mich, wo sowas langfristig hinführt. 5 Euro für ne 100g-Tüte? Oder jeden Kräksel einzeln für 25ct?“ und „20%? Das muss man sich erstmal trauen“.

Helfen Sie mit!

Mogelpackungen und versteckte Preiserhöhungen sind leider keine Seltenheit. Beim Einkaufen bleibt oft nicht die Zeit, jedes Mal das Kleingedruckte auf den Verpackungen zu lesen. Deshalb hat es sich die Verbraucherzentrale Hamburg zur Aufgabe gemacht, immer wieder auf Mogelpackungen hinzuweisen.

Wenn Ihnen auch Mogelpackungen auffallen, freut sich die Verbraucherzentrale Hamburg über eine kurze Meldung per E-Mail an ernaehrung@vzhh.de oder über das Kontaktformular auf ihrer Internetseite.

Weitere Informationen zu aktuellen Mogelpackungen finden Sie auf der Internetseite der Verbraucherzentrale Hamburg und auf der Facebook-Seiteder Verbraucherschützer.

Im Video: Mogelpackungen des Jahres - Diese Produkte sind betroffen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.