Neue Preispolitik des HVV in Hamburg: Keiner blickt mehr durch – die MOPO klärt auf

Seit Wochen wird um die Preise des HVV gehandelt und gefeilscht. Zuerst sollten die Preise um 2,2 Prozent erhöht werden, dann um 1,8 Prozent – aber nur einige. Jetzt geistert eine neue Zahl durch die Medien: 1,3 Prozent. Die MOPO schafft Klarheit im Zahlendschungel.

„HVV will Preise doch nur um 1,3 Prozent erhöhen.“ So oder ähnlich lauten zurzeit die Schlagzeilen unterschiedlicher Medien. Nach wochenlangem Geschacher um die Preiserhöhung des HVV folgt nun das nächste Kapitel. Begonnen hatte es mit 2,2 Prozent: Zu viel! Über der Inflationsrate! Doppelt so hoch wie die Lohnentwicklungen! Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo