"Neue" Space-Force-Uniform des US-Militärs erntet galaktischen Spott

So sieht die Uniform der Space Force aus. Aber ob die neue Einheit damit wohl ungesehen durch das Weltall unterwegs sein wird, fragten sich anscheinend sehr viele User. (Bild: U.S. Space Force/Handout via Reuters)

Das US-amerikanische Militär präsentierte seine brandneue Space-Uniform und sie kam vielen irgendwie verdächtig bekannt vor. Kein Wunder, dass es nicht lange dauerte, bis die ersten witzigen Memes auftauchten.

Es klang zunächst absurd, doch US-Präsident Donald Trump meinte es ernst mit der Space Force - der Militäreinheit fürs Weltall, die Ende 2019 offiziell ins Leben gerufen wurde. Die Uniform, die jetzt von der United State Space Force (USSF) auf Twitter präsentiert wurde, ist allerdings nicht ganz so neu. Tatsächlich handelt es sich einfach um eine gewöhnlich Camouflage-Uniform des US-Militärs. Neu sind die Namensschilder und das Logo auf der linken Schulter, um die es wohl auch in erster Linie in dem Post der USSF gehen sollte. Doch da hatten die All-Strategen nicht mit dem sehr weltlichen Humor der Twitter-Armeen gerechnet. Die Space Force, ohnehin dank Trumps Form der Präsentation und des B-Movie-mäßigen Namens Ziel von reichlich Spott, wurde zum gefunden Fressen für eine ganze Reihe von unterhaltsamen Tweets .

Natürlich ließen die Filmreferenzen nicht lange auf sich warten. Von “Star Wars” über “Star Trek” und sogar den Klamauk-Klassiker “Space Balls” wurden jegliche fiktive Uniformdesigns herangezogen, um als Vergleich mit dem aktuellen Modell von Trumps Space Force herzuhalten. Manchmal sogar allesamt in einem Tweet.

Tenor vieler Tweets: Wie soll das “Woodland”-Muster denn im Weltall tarnen? Manche Filmnerds wandten indes ein, dass dies langfristig durchaus Sinn machen könnte: “Die Leute machen sich über die neuen Camo-Uniformen aus dem Pentagon lustig, als hätte es die Schlacht von Endor niemals gegeben”, schrieb ein User in Anspielung auf die Kämpfe auf der bewaldeten Heimatwelt der Ewoks in “Star Wars: Die Rückkehr der Jedi-Ritter”.

Aber es gab durchaus auch zahlreiche konstruktive und kreative Ideen in den Sozialen Medien. Dieser Vorschlag für eine bessere Tarnung im All kam jedoch offensichtlich nicht an.

Zwar bemühte sich die USSF nach Kräften, den Albereien auf Twitter Einhalt zu gebieten und antwortete auf viele der Spaß-Tweets mit ernsthaften Posts. Zum Beispiel erklärte sie die Camouflage-Uniform damit, dass zum Einen Geld gespart werden solle und zum Anderen die Mitglieder der Space Force ohnehin vom Boden aus arbeiten würden und somit ihren Kollegen aus der regulären Armee ähnlich sehen sollten. Doch da war die Spaß-Rakete nicht mehr einzufangen.

Kinderpyjamas, das Kult-Spiel “Space Invaders” oder richtiges All-Camouflagemuster - es gab kaum etwas, was die User ausließen, um sich lustig zu machen.

Zumindest ein User fand die Tarnuniform fürs All überzeugend. “Wo sind sie hin?” schrieb er zu diesem “unsichtbaren” Space-Soldaten.