Neue Studie: Führen Ozempic und Wegovy zu einem Verlust der Sehkraft?

Neue Studie: Führen Ozempic und Wegovy zu einem Verlust der Sehkraft?

Menschen, die die Blockbuster-Medikamente Wegovy und Ozempic zur Gewichtsreduzierung und zur Behandlung von Diabetes einnehmen, haben möglicherweise ein höheres Risiko, aufgrund einer seltenen Augenerkrankung auf einem Auge zu erblinden. Das sagen neue Forschungsergebnisse.

In die Studie, die in der Fachzeitschrift JAMA Ophthalmology veröffentlicht wurde, wurden die Krankenakten von etwa 17.000 Personen über einen Zeitraum von sechs Jahren einbezogen.

Dabei wurde festgestellt, dass bei Patienten mit Diabetes, denen Semaglutid, das unter den Namen Wegovy und Ozempic vermarktet wird, verschrieben wurde, die Wahrscheinlichkeit, an einer nichtarteriitischen anterioren ischämischen Optikusneuropathie (NAION) zu erkranken, etwa viermal höher war.

Bei übergewichtigen oder fettleibigen Patienten, denen das Medikament verschrieben wurde, war die Wahrscheinlichkeit, an NAION zu erkranken, mehr als siebenmal so hoch wie bei Patienten, die das Medikament nicht einnahmen.

NAION ist die Folge einer verminderten Durchblutung des Sehnervs, der das Auge mit dem Gehirn verbindet, und führt zu plötzlicher, dauerhafter Erblindung auf einem Auge. Sie ist sehr selten und betrifft zwei bis zehn von 100.000 Menschen.

Dennoch sollten die Ergebnisse Ärzten und Patienten zu denken geben, meinen die Forscher.

"Die Verwendung dieser Medikamente hat in den Industrieländern explosionsartig zugenommen, und sie haben in vielerlei Hinsicht erhebliche Vorteile gebracht, aber bei künftigen Gesprächen zwischen Patienten und Ärzten sollte NAION als potenzielles Risiko berücksichtigt werden", so Dr. Joseph Rizzo, einer der Autoren der Studie und Leiter der Neuroophthalmologie am Massachusetts Eye and Ear Hospital, wo die Forschungsarbeiten durchgeführt wurden, in einer Erklärung.

Die Studienautoren begannen ihre Untersuchung im Sommer 2023, nachdem Rizzo und seine Kollegen innerhalb einer Woche bei drei Patienten, die Medikamente zur Gewichtsabnahme einnahmen, eine NAION diagnostiziert hatten.

Da sie dies angesichts der Seltenheit der Erkrankung für verdächtig hielten, beschlossen sie, die Daten der Patienten rückwirkend auf einen Zusammenhang zu untersuchen.

Weitere Forschung erforderlich

Die Studie hat einige wichtige Einschränkungen. Sie untersuchte die Korrelation, d. h. die Forscher wissen nicht, ob das Medikament die Erblindung verursachte, und sie umfasste eine ungewöhnlich große Stichprobe von Patienten mit seltenen Augenkrankheiten, was die Ergebnisse möglicherweise verzerrt.

Ihre Analyse zeigt jedoch, dass die Patienten im ersten Jahr nach der Verschreibung von Semaglutid das größte Risiko für NAION hatten, was darauf hindeutet, dass die Krankheit durch das Medikament ausgelöst werden könnte.

Die Forscher bezeichneten ihre Ergebnisse als "signifikant, aber vorläufig" und plädieren dafür, den Zusammenhang zwischen Semaglutid und Sehverlust genauer zu untersuchen.

"Da Diabetes ein bekannter Risikofaktor für NAION ist, haben Patienten mit Diabetes, die für eine GLP-1-Behandlung (blutzuckersenkende Arzneistoffe, die vor allem zur Therapie des Typ-2-Diabetes eingesetzt werden) in Frage kommen, möglicherweise von vornherein ein höheres Risiko", so Dr. Andrew Lee, klinischer Sprecher der American Academy of Ophthalmology und Neuroophthalmologe am Houston Methodist Hospital in den USA.

"Die Art von Studie, die hier durchgeführt wurde, ist hilfreich, um mögliche Zusammenhänge zwischen der GLP-1-Behandlung und NAION zu erkennen, aber es ist nicht die Art von Studie, die zeigen kann, dass die Behandlung NAION verursacht hat", sagte Lee.

"Die Studie ist zwar interessant, aber es sind weitere Untersuchungen erforderlich, um die Hypothese zu überprüfen", fügte er hinzu.

Andere Untersuchungen zeigen, dass Medikamente gegen Fettleibigkeit das Risiko von Krebs, Herzinfarkt und Schlaganfall verringern können, aber sie wurden auch mit seltenen, aber schweren Magenproblemen in Verbindung gebracht.

"Die neuen Erkenntnisse sind besonders relevant für Menschen, die diese Medikamente in Betracht ziehen, wenn sie bereits andere bekannte Probleme mit dem Sehnerv haben, wie zum Beispiel ein Glaukom, oder wenn sie aus anderen Gründen bereits einen erheblichen Sehverlust erlitten haben", sagt Rizzo.

Semaglutid gehört zu einer Klasse von Medikamenten, die als GLP-1-Rezeptor-Agonisten bekannt sind. Seit der dänische Arzneimittelhersteller Novo Nordisk 2017 Ozempic zur Behandlung von Diabetes und 2021 Wegovy zur Gewichtskontrolle auf den Markt gebracht hat, ist die Nachfrage nach Semaglutid sprunghaft angestiegen.

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat deshalb Ärzte aufgefordert, das Medikament nicht nur für kosmetische Zwecke" zu verschreiben und vor Fälschungen gewarnt.

Dieser Artikel wurde mit den Kommentaren eines unabhängigen Experten aktualisiert.