Vorstellungs-Liveticker zum Nachlesen - Löwen-Boss Ayre: "Werden jede Saison Fortschritte erzielen"

AZ/pm

Ian Ayre ist der neue Geschäftsführer beim TSV 1860 – am Montag wurde er offiziell vorgestellt. Hier gibt es den PK-Liveticker zum Nachlesen.

München - Lange wurde er erwartet, jetzt ist er endlich beim TSV 1860 München angekommen: Ian Ayre, der neue starke Mann bei den Löwen. Am Montag wurde er im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt – vorerst hat er einen Vertrag  bis 2019 unterschrieben. Hier gibt es den PK-Liveticker zum Nachlesen.

Liveticker zum Nachlesen

13:21 Uhr: Ayre wird gefragt, ob die Mannschaft deutsch bleibe. "Ich weiß um die Tradition, die Bedeutung für 1860, bayerisch zu sein", sagt er. "Wir müssen uns aber auch den globane Begebenheiten des Geschäfts anpassen." Das war es mit der Vorstellung von Ian Ayre beim TSV 1860!

13:18 Uhr: Ayre soll sich selbst beschreiben. "Ich bin ein feiner Kerl, das sagt zumindest meine Mutter", sagt er und muss selber grinsen. "Mein Job ist es, Menschen anzuleiten und ihnen Vertrauen zu geben. Mein Stil ist, Führungsqualitäten zu übernehmen und zu präsentieren. Ich möchte die Mitarbeiter, die ich führe, stark machen. Ich kann Leute in die Lage versetzen, erfolgreich zu arbeiten."

�� #Ayre gut gelaunt: Ich bin ein wirklich guter Kerl - sagt zumindest meine Mutter! �� #ServusIan #tsv1860— TSV 1860 München (@TSV1860)

3. April 2017

13:17 Uhr: "Ich werde mit Vitor sprechen, was wir brauchen, was möglich, was auf dem Markt verfügbar ist", erklärt der Engländer weiter. "Richtig losgehen wird es erst ab Mittwoch. Ich bin schon ganz gespannt auf das Heimspiel am Mittwoch."

13:13 Uhr: Die AZ fragt Ayre, ob er schon auf dem Transfermarkt aktiv sei. Ayre schildert, dass er mit Pereira noch nicht konkret besprochen habe, wie die Mannschaft ab Sommer aussehen soll, erklärt er. "Ich war bis vor einem Monat noch in Liverpool. Dafür war noch keine Zeit. Vitor und ich haben uns ausgetauscht. Jetzt beginnt die Entwicklung."

Ian Ayre holt seine Familie nach München

13:05 Uhr: Es wird persönlich. Ayre schildert davon, dass seine Familie im Juli nachkomme, wenn das Schuljahr seiner Tochter beendet sei, Seine Familie sei schon ganz gespannt auf die Stadt, erzählt er. "Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool, d. Red.) gab mir ein paar Tipps, was das Bier-Trinken betrifft." Wieder Gelächter im Saal. Ayre versteht es offenbar, die Leute zu unterhalten. Wie er erzählt, hat er für zwei Jahre in Giesing unterschrieben.

�� #Ayre: Ich habe sehr viel gutes über den Verein gehört und Infos von Jürgen #Klopp geholt. #ServusIan #tsv1860 pic.twitter.com/1MrvC2qFWN— TSV 1860 München (@TSV1860)

3. April 2017

13:04 Uhr: Ayre schildert, dass das erste Gespräch mit Ismaik vor etwa einem Jahr stattgefunden habe. "Es gibt viel zu tun, es ist ein langer Weg zu gehen", meint er. Ob er wegen der Abstiegsgefahr gezögert habe, verneint er. "In Bedrängnis packen die Leute in Traditionsklubs immer an."

13:02 Uhr: Die Stadionfrage fällt. "Es geht darum, einen Schritt nach dem anderen zu gehen", sagt er. "Wir wollen nichts versprechen, was wir nicht leisten können."

13:01 Uhr: Ayre wird auf den Bundesliga-Fahrplan angesprochen.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen