Neuer Mbappé-Jubel? Superstar gibt Rätsel auf

Kylian Mbappé hat seinen Treffer beim WM-Auftaktsieg der französischen Nationalmannschaft mit einer ungewöhnlichen Jubelgeste gefeiert.

Der Superstar von Paris Saint-Germain traf beim 4:1-Erfolg gegen Australien in der 68. Minute per Kopf und sorgte so für die Vorentscheidung. Nach seinem insgesamt fünften Treffer bei einer Weltmeisterschaft ließ er sich zunächst von seinen Kollegen beglückwünschen - ehe er die vermeintlich neue Jubel-Pose auspackte.

Mbappé ging aufs Knie, legte einen Arm hinter den Rücken und hob die andere Hand mit ausgestrecktem Daumen und Zeigefinger an seine Nase. Später postete er auch ein Foto von der Aktion. Eine Erklärung lieferte er nicht. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der WM)

In den Sozialen Medien sorgte der Weltmeister damit für reichlich Aufregung. Ein neuer Jubel? Was er wohl zu bedeuten hat?

Der Sinn der Aktion bleibt zwar zunächst Mbappés Geheimnis, feststellen lässt sich aber: Neu ist der Jubel nicht.

Im Trikot von PSG packte er ihn schon im Frühjahr aus, damals zusammen mit seinem Teamkollegen Achraf Hakimi. Mit dem ehemaligen Spieler von Borussia Dortmund hat der Angreifer schon so machen Treffer auf außergewöhnliche Art und Weise zelebriert. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Womöglich war die Mbappé-Pose, für die es noch keinen Namen gibt, also einfach nur ein Gruß an seine Kumpel, der mit Marokko am Mittwoch in die WM einsteigt.