Neuer Sportwagen nach Unfall nur sechs Stunden nach Übergabe schrottreif

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht auf Einsatzwagen

Ein schwer verletzter Beifahrer und ein Totalschaden an einem 360.000 Euro teuren Sportwagen nur wenige Stunden nach dessen Übergabe sind die Bilanz eines Unfalls auf der Autobahn 5 in Hessen. Der Besitzer hatte seinen Traumwagen erst am Samstagvormittag in Berlin in Empfang genommen, wie die Autobahnpolizei in Bad Hersfeld am Sonntag mitteilte.

Auf seinem Heimweg kam es dann auf der A5 bei der Gemarkung Gemünden zu dem folgenschweren Unfall. Der Fahrer verlor den Angaben zufolge auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen 720 PS starken Boliden, kollidierte mit einer Betongleitwand, schleuderte über die Fahrbahn und krachte in die Schutzplanke.

Völlig zerstört kam das Luxusauto nach nur rund sechs Betriebsstunden mitten auf der Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt, sein Beifahrer wurde mit schweren aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

rh/hcy