"Neues vom Hankenhof": Die Geschichte um Tamme Hanken geht weiter

Tamme Hanken hat Tiere geheilt und Herzen berührt. Die Geschichten um den Tier-Chiropraktiker und seine Pferde-Reha waren für "kabel eins" immer ein großer Quotenerfolg. Zuletzt hatten bei "Tamme Hanken – Der Knochenbrecher on tour" rund eineinhalb Millionen Zuschauer eingeschaltet. Nun sollen die Geschichten auch nach dem Tod des XXL-Ostfriesen weiter erzählt werden. Das berichtet das Medienmagazin "DWDL".

Tamme Hanken
Tamme Hanken

Dem Bericht zufolge will der Sender die Tiergeschichten um Tamme Hanken, der im Oktober völlig überraschend im Alter von 56 Jahren an Herzversagen verstorben war, mit "Neues vom Hankenhof" fortsetzen. Es werden dabei auch bisher unveröffentlichte Aufnahmen des "Knochenbrechers" gezeigt, der sich über viele Jahre hinweg einen Namen als Tierheiler gemacht hatte. Darüber hinaus werden Witwe Carmen und seine Mitarbeiterin Becki bei ihrer Reise durch die Vereinigten Staaten begleitet. Sie begeben sich nämlich auf die Spuren des Ostfriesen. Und natürlich erfahren die Zuschauer, wie es auf dem Hankenhof weitergeht.

Bereits kurz nach seinem Tod gab seine Frau Carmen Hanken über Facebook bekannt: "Ich möchte Tammes Lebenswerk den 'Hankenhof', der überall Tammes Handschrift trägt, mit seinem wundervollen Geschmack weiterführen im Sinne von 'Tier und Natur'."

"Neues vom Hankenhof" soll voraussichtlich ab dem 7. Februar ausgestrahlt werden, und zwar jeweils dienstags um 20:15 Uhr.

Im Video: Tamme Hanken hat uns 2016 bewegt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.