Neugieriges kleines Hausschwein löst Polizeieinsatz in Schleswig-Holstein aus

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht

Ein entlaufenes kleines Hausschwein hat im schleswig-holsteinischen Eckernförde einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Beamten am Montag mitteilten, entwischte das Minischwein von einem Bauernhof im Nachbarort Barkelsby und tauchte am Sonntagmorgen zwei Kilometer entfernt im Garten eines Einfamilienhauses in Eckernförde auf. Zeugen, die es dort sahen, hielten es für ein Wildschwein und riefen die Polizei.

Wie die Beamten in Neumünster weiter mitteilten, stießen die zum Ort des Geschehens entsandten Einsatzkräfte anstelle eines wilden Tiers jedoch auf ein "sehr zahmes, neugieriges und verspieltes Minischwein beziehungsweise Hausschwein in Wildschweinoptik", das ihnen "freiwillig" gefolgt sei. Es war demnach am Samstagabend von dem Bauernhof entlaufen und von seinen Besitzern bereits "intensiv" gesucht worden. Die Polizisten brachten es nach Hause zurück.

bro/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.