Neujahrsempfang: Berliner Wirtschaft feiert das neue Jahr

1700 Gäste kamen zum traditionsreichen Empfang der Berliner Spitzenverbände ins Ludwig-Erhard-Haus.

Berlin. Einmal im Jahr kommt Berlins Wirtschaft in ganz großer Runde zusammen: Der gemeinsame Neujahrsempfang der Berliner Industrie- und Handelskammer (IHK) und der Handwerkskammer (HWK) zog am Freitagabend rund 1700 Gäste ins Ludwig-Erhard-Haus an der Fasanenstraße in Charlottenburg. „Die Wirtschaft brummt“, sagte die Präsidentin der IHK, Beatrice Kramm, und dankte den Unternehmern in der Stadt.

Bild Nr. 1:

„Die Konjunktur im Handwerk ist wie der Sommer im letzten Jahr war – stets Sonnenschein am Himmel über Berlin“, erklärte auch HWK-Präsident Stephan Schwarz. Geschäftsergebnisse und Erwartungen seien so gut wie noch nie. Und es gebe keine Anzeichen dafür, dass dieser Trend sich ändere, so Schwarz. Baustellen seien trotzdem vorhanden. Fortschritte forderten die Kammer-Spitzen unter anderem in den Bereichen Wirtschaftsverkehr, Gewerbeflächen und Digitalisierung der Verwaltung.

Das dürften auch die zahlreichen Gäste aus der Berliner Wirtschaft so sehen: Mit dabei waren unter anderem der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Eric Schweitzer, Messe-Chef Christian Göke, Dehoga-Präsident Christian Andresen und UVB-Hauptgeschäftsführer Christian Amsinck.

Bild Nr. 1:

Auch die Berliner Polit-Prominenz war bei dem Empfang zahlreich vertreten. „Es gibt überhaupt keinen Grund, sich zurückzulehnen. Es warten weiter große Aufgaben“, erklärte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) in seiner Rede. Zu Gast waren auch CDU-Landeschefin und Kulturstaatsministerin Monika Grütters, FDP-...

Lesen Sie hier weiter!