Neulich in Australien: Giftige Schlange nimmt Bad im Familien-Pool

Jennifer Caprarella
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Während wir uns hierzulande vielleicht über eine Maus im Keller oder Wespen auf der Terrasse aufregen, müssen sich Australier mit ganz anderen unerwünschten Viechern herumschlagen. Doch der ungeladene Besucher, der sich in einem Swimming Pool in Adelaide Abkühlung verschaffte, war der Familie dann doch zu viel.

Sharp-tailed snake (Contia tenuis) found trapped in a swimming pool.
Wer will sich in der australischen Sommerhitze nicht ein wenig abkühlen? Eine (hochgiftige) Schlange tat dies in einem Familien-Pool (Symbolbild: Getty Images)

Denn eine Schlange im eigenen Pool vorzufinden ist etwas, was sich auch in Australien niemand wünscht. Schon gar nicht die Art, die eine Familie in Marino bei Adelaide in ihrem vorfand: Es handelte sich bei dem ungebetenen Badegast um eine Östliche Braunschlange - die zweitgiftigste Landschlange der Welt.

Anstatt das Tier selbst aus dem Wasser zu fischen riefen die Bewohner also die Snake Catchers Adelaide - eine auf Giftschlangen spezialisierte Kammerjäger-Truppe. Die nahm sich des Eindringlings an und postete anschließend ein Video von der schwimmenden Schlange auf Facebook.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

“Diese wunderschöne Östliche Braunschlange hat ein hübsches Plätzchen gefunden, um sich in der Hitze von Marino heute ein wenig abzukühlen. Zu dumm, dass dies in der Überlaufrinne eines Familien-Pools war!” scherzten sie.

Schock für die Familie, Routine für die Schlangenfänger

Für die “Schlangenfänger” ist ein solcher Einsatz übrigens reine Routine. Laut ihrer Website haben sie giftige Tiere schon aus “Decken, Wänden, Autos, Snack-Schachteln in der Vorratskammer, Duschen, Bädern, Schuhen, Klimaanlagen und so weiter” geborgen.

Schreckmoment für Hausbewohner in Magdeburg: Schlange besetzt Abflussrohr

Dies tun sie stets, ohne den Tieren Schaden zuzufügen. Dies sei nicht nur illegal, wie sie informieren, sondern auch schlecht für die Balance der Ökosysteme. Die Schlangen mögen zwar giftig sein, weswegen man ihnen selbst nicht zu nahe kommen sollte, aber “sie erfüllen einen Zweck - genau wie ihr!”

Die Besitzer des Pools dürfte dennoch froh sein, ihren persönlichen Bereich wieder für sich zu haben und ohne tierische Gesellschaft schwimmen gehen zu können.

Video: Überraschung von oben: Schlange kriecht durch Lüftungsschacht – und landet auf Frau