Neun junge Menschen bei Einsturz von Holzbalkon in Nordrhein-Westfalen verletzt

·Lesedauer: 1 Min.
Feuerwehrauto

Beim Einsturz eines Holzbalkons im nordrhein-westfälischen Horn-Bad Meinberg sind neun junge Menschen teilweise schwer verletzt worden. Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr stürzten sie während einer Feier in der Nacht auf Sonntag aus Höhe des zweiten Obergeschosses in die Tiefe. Mehrere Verletzte wurden unter Trümmern eingeklemmmt, konnten von Rettungskräften jedoch schnell befreit und versorgt werden.

Wie die Polizei in Detmold mitteilte, riss der Boden des Balkons aus noch ungeklärter Ursache ab und ließ die Gruppe auf die Terrasse stürzen. Das Geschehen ereignete sich demnach an einem kleineren Mehrfamilienhaus, betroffen waren fünf Frauen und vier Männer zwischen 21 und 24 Jahren. Alle wurde in umliegende Kliniken gebracht. Fünf von ihnen galten als schwer verletzt.

Nach Angaben der örtlichen Feuerwehr waren beim Eintreffen der Retter vier Menschen am Boden unter Trümmerteilen eingeklemmt, konnten aber schnell befreit werden. Ein weiterer Mensch befand sich in Höhe des ersten Stockwerks auf einem Trümmerteil. Daher wurde eine Drehleiter eingesetzt. Außer Feuerwehr und Polizei waren auch sieben Rettungswagen und fünf Notärzte vor Ort.

bro/jm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.