Neun Tote durch Abschuss eines Militärhubschraubers im Zentrum Afghanistans

·Lesedauer: 1 Min.
Nach einer Explosion in Kabul am 18. März 2021

Durch den Abschuss eines Militärhubschraubers im Zentrum Afghanistans sind mindestens neun Menschen getötet worden. "Unser Helikopter wurde abgeschossen", sagte Präsident Aschraf Ghani am Donnerstag in Kabul. Ghani sagte nicht, wer für den Abschuss verantwortlich sei, warnte die Verantwortlichen aber vor einer "schweren Strafe".

Wie das Verteidigungsministerium in Kabul mitteilte, ereignete sich der Abschuss am Mittwochabend in der Provinz Wardak, in der Regierungstruppen gegen örtliche Milizen kämpfen. Nach den Angaben des Ministeriums wurden vier Besatzungsmitglieder des Hubschraubers und fünf Angehörige der Sicherheitskräfte getötet.

Aus Afghanistan wurden in den vergangenen Monaten immer wieder gewalttätige Zwischenfälle gemeldet. In den ländlichen Gebieten wird gekämpft, in der Hauptstadt Kabul gibt es fast täglich Anschläge. So wurden am Donnerstag vier Menschen getötet und neun verletzt, als ein Bus im Osten der Stadt explodierte.

ao/ju