Neunjährige bringt auf Straße gefundenen Zehn-Euro-Schein zur Polizei

Geld in einer Kasse

Eine ehrliche Neunjährige hat im niedersächsischen Weyhausen einen Zehn-Euro-Schein zur Polizei gebracht. Das Mädchen hatte die Banknote zuvor auf einer Straße am örtlichen Dorfgemeinschaftshaus gefunden, wie die Beamten am Donnerstag in Gifhorn berichteten. Sie waren voll des Lobes für das Verhalten des Kinds. Es gehe "mit gutem Beispiel voran".

Nach Angaben der Polizei hatte das Mädchen, dessen Namen mit Paula angegeben wurde, den Schein am Donnerstagmittag entdeckt. Anstatt potenziellen Versuchungen nachzugeben, den für eine Neunjährige durchaus nennenswerten Betrag für das eigene heimische Sparschwein zu sichern, ging sie schnurstracks zur örtlichen Polizeiwache und gab ihn dort ab. Die Beamten leiteten das Geld ans Fundamt weiter.