New York Fashion Week: Kourtney Kardashian trägt Kunst als Mode

Yasemin Kulen
Freie Autorin

Kourtney Kardashian, ältere Schwester von Kim und Khloe Kardashian, zeigte sich auf der New York Fashion Week in einem sehr auffälligen Kleidungsstück: einem halb durchsichtigen Mona-Lisa-Catsuit.

Bei einem Termin im Zuge der New York Fashion Week fiel Kourtney in diesem Mona-Lisa-Jumpsuit auf. (Bild: Splash News)

In diesem Teil outet sich der 39-jährige Reality-TV-Star als Kunstliebhaberin. Denn zur New York Fashion Week erschien Kourtney Kardashian in einem hautengen, semi-transparenten Catsuit mit einem ganz besonderen Print: Auf dem Kleidungsstück prangte der Konterfei von Leonardo Da Vincis Mona Lisa – dem wohl bekanntesten Kunstwerk der Welt, das Fachleute ob der Identität der Dame bis heute ratlos macht. Darunter blitzen Slip und BH hervor.

“Grace a Dieu” auf der Berlinale: Das sind die schönsten Looks auf dem roten Teppich

Besonders pikant: Durch das semi-transparente Teil blitzt Kourtney Unterwäsche durch. (Bild: Splash News)

Passend zum Catsuit war Kourtney rockig unterwegs. So kombinierte sie einen Leder-Trenchcoat von Helmut Lang und passende schwarze Schnürboots von „The Row“– dem Luxuslabel der Olsen-Zwillinge. Auffällig, weil man eine Kardashian normalerweise eher in High Heels als in flachen Stiefeln sieht. Die markante Céline-Sonnenbrille rundete den Look ab.

Peinlich: Philipp Plein engagiert Betrüger, der sich als Kanye West ausgibt


Das ungewöhnliche Outfit wurde wie immer von Kourtneys Stylistin Dani Michelle zusammengestellt. Sie arbeitete schon für Stars wie Eve und ist auch für die Garderobe der Kardashian-Schwestern Kylie  und Kendall Jenner verantwortlich. In ihrem dazugehörigen Instagram-Post schreibt die Stylistin über Kourtney: “Du bist meine wandelnde Kunst-Muse”.

VIDEO: Tom Ford eröffnet die New York Fashion Week