"Was jetzt?"-Newsletter: 100.000 Tote, 3G-Regeln gelten, Ampel-Koalition

·Lesedauer: 2 Min.

Die Koalitionsverhandlungen stehen offenbar vor dem Abschluss, in Deutschland gibt es mehr als 100.000 Corona-Tote und es bleibt kalt. Der Morgenüberblick

Sie lesen den Nachrichtennewsletter "Was jetzt?" vom 24. November 2021. Um den Newsletter von Montag bis Samstag per Mail zu erhalten, melden Sie sich hier an.

1

Mehr als 100.000 Menschen sind in Deutschland durch Corona gestorben. Nach unseren Recherchen wurden gestern 347 weitere Todesfälle und 54.128 Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 437,8.

Wir haben unser Corona-Dashboard überarbeitet. Wie Sie sehen können, zeigen wir neben Neuinfektionen, Intensivpatienten, Todesfällen und Impfungen nun auch die Hospitalisierungsinzidenz.

Ab heute gilt 3G am Arbeitsplatz. Welche Folgen das für Unternehmen hat, beschreibt mein Kollege Zacharias Zacharakis.

In Bussen und Bahnen ist 3G ab heute ebenfalls vorgeschrieben.

Die FDP ist zu einer teilweisen Impfpflicht zum Schutz besonders gefährdeter Menschen bereit. Der Ethikrat ist offen für eine Diskussion über die allgemeine Impfpflicht.

In welchem Bundesland gerade welche Einschränkungen gelten, haben meine Kollegen für Sie zusammengefasst.

In Sachsen ist die Lage besonders dramatisch. Der Präsident der Landesärztekammer erklärt, wie überlastet die Kliniken sind und wie sie sich auf Triage-Situationen vorbereiten.

Die Stiko will bis zum Jahresende eine Impfempfehlung für Fünf- bis Elfjährige geben.

2

Die Koalitionsverhandlungen der Ampel-Parteien stehen offenbar vor dem Abschluss. Der Koalitionsvertrag soll in dieser Woche fertig werden und könnte bereits heute vorgelegt werden.

3

Auch Apple-Nutzer wurden mit der Spionagesoftware Pegasus ausgespäht. Deshalb verklagt der Konzern den israelischen Hersteller NSO Group. Die Klage geht auf eine internationale Recherche unter Beteiligung von ZEIT ONLINE und ZEIT zurück.

4

Der Schauspieler, Sänger und Regisseur Volker Lechtenbrink ist tot.

5

Das EU-Parlament hat sich auf eine Reform der gemeinsamen Agrarpolitik geeinigt.

Bemerkenswert

Haben Sie noch etwas Muße? Diese Beiträge könnten Sie interessieren.

1

Er ist das Gesicht der Corona-Pandemie: RKI-Chef Lothar Wieler. Im Interview mit meinen Kollegen Florian Schröder und Jakob Simmank spricht er über eine Impfpflicht, sein Verhältnis zur Politik und was jetzt getan werden muss. "Die Situation war noch nie so ernst wie jetzt", sagt er.

Lesen Sie hier weiter!

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.