NFL-Viertelfinale: Acht "Twens" am Ruder

Keiner über 30, drei unter 25: Wenn am Wochenende in der Football-Profiliga NFL das Play-off-Viertelfinale über die Bühne geht, stehen als Quarterbacks ausschließlich "Twens" auf dem Feld. Ältere Regisseure wie Tom Brady (Tampa Bay Buccaneers/45) oder Kirk Cousins (Minnesota Vikings/34) scheiterten am Wildcard-Wochenende, Aaron Rodgers (Green Bay Packers/39) und Russell Wilson (Denver Broncos/34) schafften es erst gar nicht in die Meisterrunde.

Zum Abschluss der Divisional Play-offs treffen in der Nacht zu Montag (00.30 Uhr MEZ) der Jüngste und der Älteste aufeinander. Rookie Brock Purdy (23) fordert mit den San Francisco 49ers die Dallas Cowboys um Dak Prescott (29).

Patrick Mahomes (27), einziger Super-Bowl-Champion unter den acht verbliebenen Quarterbacks, spielt beim Auftakt am Samstag (22.30/beide ProSieben und DAZN) mit seinen Kansas City Chiefs gegen die Jacksonville Jaguars und Trevor Lawrence (23). Die Viertelfinalduelle im Überblick:

Kansas City Chiefs (Patrick Mahomes/27) - Jacksonville Jaguars (Trevor Lawrence/23)

Philadelphia Eagles (Jalen Hurts/24) - New York Giants (Daniel Jones/25)

Buffalo Bills (Josh Allen/26) - Cincinnati Bengals (Joe Burrow/26)

San Francisco 49ers (Brock Purdy/23) - Dallas Cowboys (Dak Prescott/29)