Nicole Cross: Promis feiern die "deutsche Adele"

1 / 2

Nicole Cross: Promis feiern die "deutsche Adele"

Nicole Cross mit ihrem Gitarrist Manuel Weimann beim exklusiven Konzert im "Centolire"

"Mein Name ist Nicole, ich bin 23 Jahre alt und aus Deutschland. Singen ist meine Leidenschaft." Mit diesen schlichten Worten stellt sich Nicole Cross auf ihrem YouTube-Account vor. Dabei ist die Fränkin auf dem besten Weg, die Marke von einer Million Youtube-Abonnenten zu knacken. Auch international ist sie mittlerweile ein Begriff. Warum? Weil sie nicht nur von ihren Fans, sondern auch von allerlei Promis gefeiert wird. Größere Bekanntheit erlangte Cross erstmals, als Ashton Kutcher ihre Cover-Version von Adeles "Hello" bei Facebook teilte.

Im Sommer 2016 nahm Cross dann zusammen mit Lena Meyer-Landrut (25, "Satellite") zwei Cover für YouTube auf. Kurz darauf folgte ihre Debüt-Single "Awesome". Jetzt begeistert die junge Sängerin bei den Berliner "Private Soul Food Concerts". Die Reihe präsentiert private Konzerte in exklusiven Locations, aber in gemütlicher und ungezwungener Atmosphäre. Bundesjustizminister Heiko Maas, die Schauspielerinnen Simone Thomalla und Ursula Karven, Fußballnationalspieler André Schürrle oder auch YouTuber Sami Slimani ließen sich dabei schon von Künstlern wie Cassandra Steen, Max Giesinger oder Max Mutzke unterhalten.

Balladen und eigene Songs in exklusiver Location

Jetzt war Nicole Cross an der Reihe, als Bühne diente einmal mehr der Szene-Italiener "Centolire". Sie sei aufgeregt, hatte sie vor dem Konzert noch erzählt, doch das merkte man der 25-Jährigen nicht an - trotz zahlreicher bekannter Gesichter im Publikum. Mit vielen gefühlvollen Balladen und zwei eigenen Songs überzeugte Cross die Zuhörer. "Also ich weiß, wieso Ashton Kutcher sie cool findet. Und hätte er das Essen hier gegessen und gepostet, dann müsste das 'Centolire' bald wegen Überfüllung geschlossen werden", witzelte Schauspielerin Gerit Kling (52, "Notruf Hafenkante"). Dem konnte auch Ex-"GNTM"-Kandidatin Anuthida Ploypetch (19) nur zustimmen: "Nicole Cross ist echt unfassbar. Sie sieht so süß aus, aber hat richtig Tiefe in der Stimme. Geile Performance, mega Essen, tolle Location und super Leute. Mehr geht nicht."

Besonders begeistern konnte Cross mit ihren beiden eigenen Songs, darunter das bezaubernde "Awesome", das für die Anwesenden dann auch zu einem wahren Höhepunkt werden sollte. "Das Besondere an diesen Abenden ist, dass sich hier wirklich jeder mit jedem unterhält und es eine einmalige Atmosphäre ist. Es fühlt sich irgendwie wie eine gemeinsame Klassenfahrt an, nur dass keine Streber oder Petzen dabei sind", erklärte Sat.1-Moderator Matthias Killing (37). Ganz ähnlich sahen das auch Ursula Karven und Schauspielkollegin Sarah Alles, die ebenfalls vor Ort waren. Für Karven war der Abend darum auch einfach nur "erfrischend, echt und positiv".

Foto(s): ootb, ootb

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen