Nicole Kidman kritisiert „sexistische“ Frage einer Reporterin zu Tom Cruise

·Lesedauer: 3 Min.

Nicole Kidman lässt zwar Fragen über ihre Ehe mit Tom Cruise zu, aber das bedeutet nicht, dass sie ständig über ihren Ex-Mann sprechen möchte.

Die Oscar-Preisträgerin wehrte die Frage einer Reporterin zu Tom Cruise ab, während sie für ihren neuen Film Being the Ricardos warb. Kidman, die Lucille Ball spielt, sprach über die Beziehung des I Love Lucy-Stars mit Desi Arnaz, als es zu dem peinlichen Moment kam.

Nicole Kidman kritisiert „sexistische“ Frage einer Reporterin zu Tom Cruise
Nicole Kidman hat ihren neuen Film Being the Ricardos beworben. Foto: Getty

„Es geht um eine kreative und romantische Beziehung, die nicht funktioniert. Aber daraus ergeben sich einige außergewöhnliche Dinge. Und das liebe ich. Ich liebe es, dass es kein Happy End gibt“, sagte Nicole Kidman gegenüber der Zeitung The Guardian über den Film, der die Beziehung von Ball und Arnaz beleuchtet. Das legendäre Paar trennte sich 1960 nach mehr als 20 Jahren Ehe.

„Dieser Film zeigt, dass man eine außergewöhnliche Beziehung zum Blühen bringen kann und dass die Überbleibsel davon für immer bestehen bleiben. Ja, das ist wirklich großartig“, fügte sie hinzu.

„Man kann Menschen nicht zwingen, sich so zu verhalten, wie man es möchte, und manchmal verliebt man sich in jemanden, der nicht der Mensch ist, mit dem man den Rest seines Lebens verbringt. Und ich denke, das ist alles sehr nachvollziehbar. Vielleicht hast du Kinder mit ihnen. Vielleicht auch nicht, aber sie waren sehr verliebt.“

Die Journalistin fragte Kidman dann „mit äußerster Vorsicht“, ob dies ihre Art sei, über ihren Ex Tom Cruise zu sprechen.

Nicole Kidman kritisiert „sexistische“ Frage einer Reporterin zu Tom Cruise
Nicole Kidman und Tom Cruise zusammen im Jahr 1991. (Foto: Getty Images)

„Oh, mein Gott, nein, nein. Auf gar keinen Fall. Nein. Ich meine, das ist, ehrlich gesagt, schon so lange her, dass das in dieser Gleichung nicht vorkommt. Also nein“, antwortete die 54-jährige Schauspielerin daraufhin etwas verärgert.

„Und ich würde auch darum bitten, nicht in diese Schublade gesteckt zu werden. Das kommt mir fast schon sexistisch vor, denn ich bin mir nicht sicher, ob das jemand zu einem Mann sagen würde. Und irgendwann sagt man dann: ‚Gebt mir mein Leben. In seinem eigenen Recht.‘“

Es stimmt allerdings, dass Nicole Kidman mehr Fragen über Tom Cruise gestellt bekommen zu scheint, als er über sie. Der australische Star, der inzwischen glücklich mit Keith Urban verheiratet ist, wurde kürzlich von Harper's Bazaar gefragt, ob sie davon genervt sei, dass sich die Presse so wahnsinnig auf ihre Beziehung konzentriert.

„Ich war jung. Ich glaube, ich habe es angeboten?“, antwortete sie. „Vielleicht bin ich ein bisschen ängstlicher geworden, aber ich versuche immer, so offen wie möglich zu sein. Ich ziehe es einfach vor, auf diese Weise in der Welt zu leben.“

Nicole Kidman kritisiert „sexistische“ Frage einer Reporterin zu Tom Cruise
Nicole Kidman und ihr Mann Keith Urban sind seit 15 Jahren glücklich verheiratet Foto: Getty

Kidman und Cruise reichten 2001 nach elf Jahren Ehe und zwei gemeinsamen Kindern die Scheidung ein. Obwohl sie nach der Scheidung vor Freude in die Luft sprang, erzählte Kidman kürzlich, dass sie nach der Trennung Depressionen hatte.

Sie verriet, dass dies geschah, als sie die Rolle der Virginia Woolf in The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit spielte, eine Rolle, für die sie später einen Oscar erhielt. Aber sie gab zu, dass sie ein „offenes Gefäß“ für die Gedanken der selbstmordgefährdeten Figur wurde, nachdem sie die Rolle übernommen hatte.

Bei der australischen Premiere von Being the Ricardos sprach Nicole mit Yahoo Lifestyle darüber, was sie an der Rolle der geliebten Komikerin Lucille Ball reizte und warum diese so „beängstigend“ war.

„Sie zu spielen, aber auch Aaron Sorkin, der das Drehbuch geschrieben und Regie geführt hat, und mit Javier Bardem und all den Schauspielern zu arbeiten, die er für jede Rolle ausgesucht hat – ich glaube, das ist die berauschende Mischung", sagte sie.

VIDEO: Nicole Kidman ist unsicher als Lucille Ball

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.