Niederländer feiern ihre künftige Königin Amalia

·Lesedauer: 2 Min.

Den Haag (dpa) - Ritterorden, Glockenspiel und goldene Briefmarke: Zum 18. Geburtstag sind der niederländischen Kronprinzessin Amalia am Dienstag hohe Ehren zuteil geworden.

König Willem-Alexander (54) ernannte die älteste seiner drei Töchter zum Ritter Großkreuz des Orden vom Niederländischen Löwen sowie zum Ritter des Hausordens des Goldenen Löwen von Nassau, wie das Königshaus mitteilte.

Sie bekommt einen Sitz im Staatsrat

Die Auszeichnung von Thronfolgern hat in den Niederlanden Tradition. 1898 war Königin Wilhelmina die erste Frau, die zum Ritter Großkreuz des Löwenordens ernannt wurde. Seitdem werden alle Kinder des Staatsoberhauptes an ihrem 18. Geburtstag mit dieser Auszeichnung geehrt. Als Volljährige hat die Kronprinzessin nun das Recht, ihrem Vater auf den Thron zu folgen. Damit hat die Prinzessin von Oranien jetzt auch einen Sitz im Staatsrat, einem Verfassungsorgan zur Beratung der Regierung. Am Mittwoch wird sie in einer Sondersitzung von König Willem-Alexander, dem Vorsitzenden des Staatsrats, in dieses Amt eingeführt.

Glückwünsche erhielt Amalia aus dem ganzen Land, teils in ganz besonderer Form. So ließ die Königliche Glockenspieler-Vereinigung eigens ein Geburtstagsständchen komponieren. Das Werk mit dem Titel «Amalia Achttien» («Amalia Achtzehn») soll in den nächsten Tagen in allen Teilen des Landes von Glockenspielern aufgeführt werden. Und die niederländische Post ließ 750 Exemplare einer Sonderbriefmarke mit einem Porträt der künftigen Königin herstellen - unter Verwendung von 24-karätigem Gold. Stückpreis: 50 Euro.

Der Ehrentag von Kronprinzessin Amalia sei «ein besonderer Moment für unser Land und ein prächtiger Meilenstein für sie», twitterte Ministerpräsident Mark Rutte. «Ich wünsche ihr einen angenehmen und vor allem festlichen Tag.» Größere öffentliche Feiern mussten allerdings mit Rücksicht auf die Corona-Schutzmaßnahmen ausbleiben. Unklar war auch, ob Amalias Großmutter, Prinzessin Beatrix, ihr persönlich gratulieren konnte, wie die niederländische Nachrichtenagentur ANP berichtete. Die 83-jährige frühere Königin war kürzlich positiv auf Corona getestet worden - obwohl sie schon drei Mal geimpft worden war.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.