Niederländisches Königspaar beendet dreitägigen Staatsbesuch in Deutschland

·Lesedauer: 1 Min.
Königspaar an Technischer Universität Berlin

Unter anderem mit einem Besuch der Technischen Universität Berlin hat das niederländische Königspaar am Mittwoch seinen dreitägigen Staatsbesuch in Berlin beendet. König Willem-Alexander und Königin Máxima informierten sich dort zusammen mit Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) über Schlüsseltechnologien aus der Photonik- und Quantenforschung. Müller erklärte anschließend, die Niederlande und Deutschland wollten ihre Zusammenarbeit in diesem Bereich "weiter intensivieren".

Das Königspaar besuchte zudem den Landschaftspark Herzberge, wo es um die Umweltbildung von Kindern ging. Vor dem Rückflug am Nachmittag stand zudem noch ein Besuch im neuen Berliner Humboldt-Forum auf dem Programm.

Willem-Alexander und Máxima waren am Montag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier empfangen worden. Auf dem Programm der dreitägigen Staatsvisite standen unter anderem auch Besuche von Bundestag und Bundesrat, ein Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Kanzleramt und am Dienstagabend ein Konzert auf Einladung des Königspaars im Berliner Konzerthaus.

awe/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.