Niederländisches Warenhaus zieht Kindermalbuch mit Hitler zum Ausmalen zurück

Hitler zum Ausmalen mit Buntstiften

Adolf Hitler zum Ausmalen mit Buntstiften: Eine niederländische Warenhauskette hat nach Protesten von Kunden ein Kindermalbuch mit einem Porträt des deutschen Gewaltherrschers zurückgezogen. In einer Erklärung vom Mittwoch sprach die Ladenkette Kruidvat ihr "tiefes Bedauern über diesen Vorfall" aus. Es sei "unangemessen" gewesen, das Hitler-Porträt zum Ausmalen in Kindermalbücher aufzunehmen.

Auch der Hitler-Gruß und ein Hakenkreuz tauchten in dem Bild auf. Kruidvat kündigte eine Untersuchung an, wie das Motiv in die Bücher gelangen konnte. Es erschien in einem Malbuch zum Thema Fußball und in einem weiteren zum Thema Schlösser. Kunden bekommen ihr Geld zurückerstattet, sicherte die Warenhauskette zu.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen