Niederlande von Bulgaren düpiert - Frankreich siegt

1 / 2

Niederlande von Bulgaren düpiert - Frankreich siegt

Bulgariens Spas Delew jubelt über seinen Treffer gegen die Niederlande. Foto: Vadim Ghirda

Mit Bayern-Star Arjen Robben hat die niederländische Fußball-Nationalmannschaft gegen Bulgarien verloren und muss nun wieder um die WM-Teilnahme bangen.

Die Mannschaft von Bondscoach Danny Blind unterlag in Sofia mit 0:2 (0:2) und kassierte damit ihre zweite Niederlagen in der laufenden Qualifikation. Spas Delew erzielte beide Tore für die Gastgeber (5./20. Minute).

Die Niederlande liegen damit in der Gruppe A schon sechs Punkte hinter Spitzenreiter Frankreich. Die Franzosen gewannen beim Außenseiter Luxemburg mit 3:1 (2:1). Olivier Giroud (28./77.) und Antoine Griezmann (37./Foulelfmeter) trafen für den Favoriten. Aurélien Joachim konnte - ebenfalls durch Foulstrafstoß - ausgleichen (34.).

Die Niederlande sind mit sieben Punkten in der stark besetzten Gruppe A nun nur Vierter hinter Frankreich (13 Punkte), Schweden (10) und Bulgarien (9). Der Europameister von 1988 muss sich deshalb um seine Teilnahme an der WM in Russland im kommenden Jahr Sorgen machen. Die Niederlande hatten schon die EM 2016 in Frankreich verpasst.

Schweden schaffte zuvor einen souveräner Heimerfolg. Die Skandinavier besiegten Weißrussland mit 4:0 (1:0). Angreifer Emil Forsberg von Bundesligist RB Leipzig traf dabei zweimal.

Infos zu Bulgarien - Niederlande

Ergebnisse und Tabellen

Infos zu Frankreich - Luxemburg

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen