Noch bis zu 1500 US-Bürger in Afghanistan

Nach Angaben von US-Außenminister Antony Blinken sagten die Taliban zu, die Ausreise von US-Bürgern, anderen Ausländern und gefährdeten Afghanen auch über den 31. August hinaus zu "ermöglichen und erlauben".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.