Noch ein Verdächtiger nach Anschlag von London in Gewahrsam

Nach dem Anschlag von London hält die britische Polizei derzeit noch einen Verdächtigen fest. Ein anderer Mann sei wieder freigelassen worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Zuvor waren bereits neun weitere Verdächtige wieder freigelassen worden, darunter eine Frau gegen Kaution. Nur ein 58-Jähriger, der am Donnerstag in Birmingham festgenommen worden war, blieb auch am Samstagabend noch in Gewahrsam.

Die Polizei war nach dem Anschlag vom vergangenen Mittwoch mit Razzien an verschiedenen Orten gegen mutmaßliche Verdächtige oder Komplizen des Attentäters vorgegangen. Der mutmaßlich islamistische Täter Khalid Masood hatte am Mittwochnachmittag auf der Westminster-Brücke in London mit seinem Auto Fußgänger angefahren und dabei eine 43-jährige Britin und einen 54-jährigen Touristen aus den USA getötet. Anschließend erstach er einen 48-jährigen Polizisten vor dem Parlament, bevor ihn die Polizei erschoss. Ein bei dem Anschlag schwer verletzter 75-Jähriger starb am Donnerstagabend im Krankenhaus.

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Tat für sich. Es war der erste Anschlag auf britischem Boden, den der IS für sich in Anspruch nahm.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen