Norbert Rier: Frontmann der Kastelruther Spatzen hat Corona

(cos/spot)
·Lesedauer: 1 Min.
Norbert Rier von den Kastelruther Spatzen bei der Ankunft zur TV-Aufzeichnung von "Riverboat" in Leipzig. (Bild: imago images/Future Image)
Norbert Rier von den Kastelruther Spatzen bei der Ankunft zur TV-Aufzeichnung von "Riverboat" in Leipzig. (Bild: imago images/Future Image)

Der TV-Auftritt von Norbert Rier (60, "Colorado"), Frontmann der Musikgruppe Kastelruther Spatzen, am Freitagabend fand nicht statt. Gemeinsam mit seinem Sohn Alexander Rier (36) hätte der Sänger Gast der MDR-Sendung "Riverboat" sein sollen. Bei Facebook erklärte der 60-Jährige nun sein Fehlen: Kurz vor der Aufzeichnung sei er positiv auf das Coronavirus getestet worden.

"Wir wollten das offizielle Ergebnis abwarten, um euch keine Falschinfos zu geben", heißt es zu einer Videobotschaft des Sängers auf der Social-Media-Plattform. Die Musikgruppe bestätigte, "dass sich unser Norbert mit dem Coronavirus infiziert hat". Nach eigener Angabe befinde sich der 60-Jährige momentan zu Hause in Quarantäne. "Ich fühle mich eigentlich recht gut", sagte er und erklärte, dass er lediglich "leichte grippeähnliche Symptome" habe. Den "Riverboat"-Besuch wolle Rier, "sobald er wieder gesund ist", selbstverständlich nachholen.