Nordirak: 13 Tote und Dutzende Verletzte nach iranischen Drohnenangriffen

Im Nordirak sind am Mittwoch mindestens 13 Menschen durch iranische Drohnenangriffe getötet worden. 58 weitere Personen wurden in der autonomen Region Kurdistan verletzt. Nach örtlichen Angaben wurden mehrere Stützpunkte kurdischer Separatistengruppen beschossen. Es sei der dritte Angriff binnen fünf Tagen gewesen.