Nordkorea empfängt erstmals eine UN-Menschenrechtsbeauftragte

Mit der UN-Beauftragten für die Rechte von Behinderten hat Nordkorea erstmals überhaupt einen Menschenrechtsbeauftragten der Vereinten Nationen empfangen. Die Costaricanerin Catalina Devandas-Aguilar wurde am Flughafen von Pjöngjang von Behördenvertretern begrüßt. Der UN-Menschenrechtsrat wirft Nordkorea schwere Menschrechtsverbrechen vor. So sollen bis zu 120.000 Menschen unter unmenschlichen Bedingungen in Gefangenenlagern inhaftiert sein.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen