Nordkorea liefert im ersten Quartal fast 20 Prozent mehr Waren an China

Das mit Wirtschaftssanktionen belegte Nordkorea hat im ersten Quartal des Jahres fast 20 Prozent mehr Waren nach China geliefert. Die Importzahlen von Januar bis Ende März seien um 18,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, teilte der chinesische Zoll am Donnerstag mit. Insgesamt lieferte Nordkorea demnach Waren im Wert von 3,44 Milliarden Yuan (470 Millionen Euro) an seinen wichtigsten Handelspartner und engsten Verbündeten.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen