Nach Nordkoreas Raketentest: Russland weist Schuld an geplatzter UN-Erklärung zurück

Russland wurde vorgeworfen, die UN-Erklärung zu Nordkorea blockiert zu haben.

Die russische UN-Vertretung hat Medienberichte zurückgewiesen, wonach sie eine Verurteilung des jüngsten Raketentests von Nordkorea durch den Sicherheitsrat blockiert habe.

Der Wortlaut des von der US-Delegation eingebrachten Entwurfs habe sich von früheren Erklärungen des Sicherheitsrats zu nordkoreanischen Raketentests unterschieden, teilte Russlands ständige Vertretung bei den Vereinten Nationen am Mittwoch (Ortszeit) mit. Insbesondere habe der Aufruf zu einer Lösung des Konflikts „durch Dialog“ gefehlt.

Alle einverstanden außer Russland?

US-Medien...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen