NordLB legt Jahresbericht vor

Steckt in tiefroten Zahlen:Norddeutschen Landesbank NordLB. Foto: Holger Hollemann/Archiv

Norddeutschlands größte Landesbank NordLB legt heute den Geschäftsbericht für 2016 mit tiefroten Zahlen vor. Steigende Risiken im schwierigen Geschäft mit Schiffskrediten brockten sie dem Geldhaus ein - das Management sprach im Vorjahr von einem erwarteten Milliardenverlust.

Wesentlichen Anteil hat auch die in Schieflage geratene Bremer Landesbank, die die NordLB im Januar vollständig übernommen hat. Da sie ihr eigenes Schiffskreditgeschäft aber kontinuierlich verringert hat und alle anderen Geschäftsfelder als profitabel gelten, rechnet die NordLB im laufenden Jahr schon wieder mit schwarzen Zahlen.

NordLB - Finanztermine

Website NordLB

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen