Norwegens Regierung ordnet Abriss von Gebäude mit Abbildung von Picasso-Werken an

Norwegens Regierung hat ungeachtet des Widerstands von Kulturerbe-Verteidigern den Abriss eines Gebäudes angeordnet, an dessen Fassaden Picasso-Werke dargestellt sind. Die Regierung in Oslo lehnte am Mittwoch einen Antrag von Abriss-Gegnern ab, das an der Stelle geplante Bauvorhaben bis zum Ende eines von ihnen angestrebten Gerichtsverfahrens zu verschieben. Der Abriss war beschlossen worden, weil das Gebäude bei den Attentaten des Rechtsextremisten Anders Behring Breivik im Juli 2011 beschädigt worden war.