Nach Notarzteinsatz: Peter Altmaier "geht es wieder besser"

·Lesedauer: 1 Min.
Peter Altmaier meldet sich nach dem Notarzteinsatz persönlich zurück. (Bild: imago/Future Image)
Peter Altmaier meldet sich nach dem Notarzteinsatz persönlich zurück. (Bild: imago/Future Image)

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (63, CDU) musste am Montagabend mit dem Notarzt in ein Berliner Krankenhaus gebracht werden. Am Dienstagmorgen gab er persönlich via Twitter Entwarnung: "Danke für die vielen guten Wünsche, die mich sehr berührt haben. Mir geht es wieder sehr gut. Nach einem arbeitsreichen Tag war meine Aufnahme ins Krankenhaus eine Vorsichtsmaßnahme. Die bisherigen Untersuchungen haben die Sorgen meiner Mitarbeiter jedoch nicht bestätigt. Danke", schreibt er.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Enger Vertrauter von Angela Merkel

Peter Altmaier ist seit März 2018 Bundesminister für Wirtschaft und Energie. Zuvor war er Chef des Bundeskanzleramtes sowie Bundesumweltminister. Er gilt als enger Vertrauter von Bundeskanzlerin Angela Merkel (67).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.